Bildquelle: markteinblicke.de

Genau heute vor einem Jahr kostete die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) 12,88 Euro. Heute notiert der Wert kurz nach der Eröffnung schon bei 28,90 Euro. Dies entspricht einem satten Aufschlag von 124 Prozent. Damit ist der Wert das mit Abstand beste Papier unter den 30 DAX-Werten in den vergangenen zwölf Monaten. Es folgen Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) (plus 75 Prozent) und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) (plus 70 Prozent). Gleichzeitig hat die Kranich-Aktie den höchsten Kursstand seit dem Börsengang im Jahr 1966 erreicht.

Lufthansa-Chart: boerse-frankfurt.de

Doch was ist in diesen zwölf Monaten passiert: Die wichtigste Sache ist zweifelsfrei die Pleite des einzigen größeren deutschen Wettbewerbers, von Air Berlin. Hinzu kommt, dass der Kranich sich deren gute Reste auch noch günstig einverleiben konnte. Dann ist da auch noch ein relativ niedriger Kerosinpreis und eine boomende Konjunktur, die auch die Geschäftskunden fleißig in die Flieger steigen lässt. Schließlich kommt noch hinzu, dass der Konzern intern ziemlich viel richtig macht. Abzulesen ist dies an einer kontinuierlich steigenden Profitabilität

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei