Bildquelle: markteinblicke.de

Bildlich gesprochen wollte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) gestern mit dem Kopf durch die Wand, doch der Weg scheint momentan im Bereich von 13.200 schlicht und einfach versperrt. Nach einem starken Start (und einem 94-Punkte-Upgap) rannten die Kurse im Tagesverlauf mehrfach gegen das Top vom vergangenen Mittwoch an – letztendlich aber vergeblich.

Nachdem alle Mühe umsonst war, warf man an der deutschen Börse (im wahrsten Sinn des Wortes) am späten Nachmittag die Flinte ins Korn und ließ den DAX binnen einer Stunde von 13.190 auf 13.040 Zähler fallen. Die Kurslücke wurde damit zwar sogleich wieder geschlossen, doch ob die Kurse jetzt (nach dieser Enttäuschung) direkt den nächsten Anstiegsversuch wagen, bleibt fraglich.

Es gilt also, auch einen Blick auf die alternative Route zu werfen. Und diese könnte den DAX über einen Umweg bei 12.775/12.800 Punkte führen, denn hier findet sich im Chart eine ausgeprägte Volumenkante – also eine markante Unterstützung. Noch (und das sei an dieser Stelle gesagt) ist die Entscheidung über den kurzfristigen Verlauf aber noch nicht gefallen, zumal die Situation zwischen 12.952 und 13.200 weiter als neutral einzustufen ist. Kommt das Leitbarometer allerdings über 13.200 Punkte hinaus (ob direkt oder indirekt), dürften sich daraus neue Impulse ableiten lassen, die eventuell sogar noch einen kleinen Jahresschlussspurt möglich machen könnten. Als Ziele dafür kämen dann die kleine Volumenspitze bei 13.445 und das Allzeithoch bei 13.525 in Betracht.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX-Analyse am Morgen: Zurück auf Los! Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei