Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Mittwoch konnte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) endlich einmal die gute Stimmung an den US-Börsen für sich nutzen. Richtiggehend bejubelt wurde zudem die Entspannung an der Währungsfront. 

Das war heute los. Nachdem sich der Euro in den vergangenen Wochen im Vergleich zum US-Dollar deutlich gestärkt gezeigt und damit den DAX belastet hatte, verlor die europäische Gemeinschaftswährung zur Wochenmitte an Wert. Dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer bescherte dies zeitweise Kurszuwächse von mehr als 1 Prozent und den zwischenzeitlichen Sprung über die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob der Stotterstart in das Börsenjahr 2018 am deutschen Aktienmarkt damit überwunden ist oder ob wir nur eine kurze Verschnaufpause gesehen haben.

Das waren die Tops & Flops. Einen besonders guten Tag erwischte heute die thyssenkrupp-Aktie (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001). Das Papier legte zeitweise um mehr als 4 Prozent an Wert zu. Bereits im vergangenen Jahr profitierte Deutschlands größter Stahlkonzern von einer Erholung in der Branche. Jetzt sollen die Überkapazitäten am Markt weiter abgebaut werden, auch weil China mitmacht und gegen Überkapazitäten am Stahlmarkt weiter vorgehen möchte.

Deutlich schlechter lief es am Indexende dagegen für Fresenius (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604). Dabei gehörte die Aktie des Gesundheitskonzerns bereits im Gesamtjahr 2017 zu den schwächsten Performern in der ersten deutschen Börsenliga. Immerhin lag das Kursminus dank des guten Gesamtmarktumfelds heute in der Spitze gerade einmal bei 1 Prozent.

Das steht morgen an. In Euroland dürften sich Investoren im Bereich Konjunkturnachrichten auf einige interessante Einkaufsmanagerindizes konzentrieren. Dabei steht vor allem der Dienstleistungssektor im Fokus. Aus den USA erreicht uns am morgigen Donnerstag der ADP-Report, quasi als Vorgriff auf die offiziellen Arbeitsmarktdaten der US-Regierung für den Monat Dezember.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE XXL Call, WKN: DM8X2D / DAX WAVE XXL Put, WKN: DM4UXZ. Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX nimmt Fahrt auf, thyssenkrupp im Fokus Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei