Bildquelle: Evotec AG

Nach den jüngsten Börsenturbulenzen zeigte sich das Börsenumfeld am Rosenmontag endlich von seiner guten Seite. Im TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275) profitierte vor allem Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) von der Markterholung. Dabei waren es nicht nur die fröhlichen Jecken zur Faschingszeit, die dem Biotechnologiewert Auftrieb verliehen hatten.

Neue Forschungskooperationen und Meilensteine sorgen immer wieder dafür, dass die Evotec-Aktie Schub erhält. Inzwischen scheint das Papier seine zwischenzeitliche Schwächephase überwunden zu haben. Diese wurde unter anderem durch die Sorgen einiger Anleger vor höheren Kosten und natürlich Gewinnmitnahmen ausgelöst, nachdem das Papier bis zum Herbst 2017 nur den Weg nach oben kannte. Besonders interessant: Evotec schnitt zuletzt deutlich besser ab als der schwächelnde Gesamtmarkt ab:

Evotec-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Während der TecDAX seit Jahresanfang 2018 mit einem Kursminus von rund 1,5 Prozent daherkommt, hat Evotec mithilfe der jüngsten Kurszuwächse knapp 7 Prozent an Wert hinzugewonnen. Dabei zeichnet sich die Erholung bereits seit längerer Zeit ab. Es fehlt nur noch der letzte Funke, um die Kursrallye wieder so richtig in Schwung zu bringen.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein Morgan Stanley Faktor-Zertifikat long auf Evotec (WKN: MF2LF9 / ISIN: DE000MF2LF98) an. Skeptiker finden auf der Short-Seite ebenfalls genügend passende Produkte wie dieses Morgan Stanley Faktor-Zertifikat short auf Evotec (WKN: MF2LN8 / ISIN: DE000MF2LN80).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Evotec AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here