Bildquelle: markteinblicke.de

Gestern sah es noch so aus, als könnten sich die Aktienmärkte kurz vor Ostern stabilisieren. Einen Tag später herrscht schon wieder Ernüchterung. Die Schwäche einiger US-Technologiewerte sorgt dafür, dass der DAX am Mittwochmittag um mehr als 1 Prozent in die Tiefe rutscht. Die Marktunsicherheiten bleiben ein ständiger Begleiter.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,2% 11.828

MDAX -1,4% 25.152

TecDAX -2,4% 2.494

SDAX -1,4% 11.758

Euro Stoxx 50 -1,1% 3.280

Die Topwerte im DAX sind Henkel (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432), Beiersdorf (WKN: 520000 / ISIN: DE0005200000) und Merck (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905). Dabei ist es wenig verwunderlich, dass sich in einem sehr schwachen Marktumfeld die als defensiv angesehenen Werte aus dem Konsumgüterbereich oder aus der Pharmaindustrie gut behaupten können.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de
DAX long DAX short
WKN TD1TGZ TR0LN0
Basispreis 8.885,4067 Pkt. 14.688,8791 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.885,4067 Pkt. 14.688,8791 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4 4,1
Kurs (28.3.18 11:44) 29,53 EUR 28,82 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2395 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,2376 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8080 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 64,63 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg dagegen um 0,3 Prozent auf 69,75 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.341,28 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,4% 23.765

NASDAQ100-Future -1,1% 6.490

S&P500-Future -0,5% 2.603

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei