Bildquelle: markteinblicke.de

Jetzt ist es raus: Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) wird drei neue iPhone-Modelle und eine neue Smartwatch auf den Markt bringen. Auch dieser Modellwechsel wird funktionieren. Vor allem die neue Apple Watch dürfte für Schwung im Markt sorgen. Gut für die Aktie.

Cash-Maschine iPhone. Allen Unkenrufen zum Trost kann Apple mit dem iPhone immer wieder aufs neue überzeugen. Selbst Preiserhöhungen in nicht unerheblichem Maße kommen beim Konsumenten gut an. Die Folge: Die Umsätze steigen und steigen und steigen.

Infografik: Apple dreht an der iPhone-Preisschraube | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Die Welt neben dem iPhone. Natürlich ist Apple von seinem Produkt iPhone abhängig. Aber es gibt keinen Grund, warum Apple hier etwas tun sollte – solange die Umsätze steigen. Neben iPhone X R, iPhone X S und iPhone X S Max hat der Konzern schließlich noch andere Produkte und Dienstleistungen im Angebot, die ebenfalls gutes Geld einbringen.

Infografik: Apples Erfolg hängt am iPhone | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Gesundheitstracker. Besonderes Highlight der gestrigen Präsentation war die neue Apple Watch. Die zahlreichen Gesundheitsfunktionen – allen voran das EKG (nur in den USA erhältlich) – sind der erste Schritt zur E-Medizin. Ein Alarm bei zu niedriger Herzfrequenz und Anzeichen von Vorhofflimmern kann Leben retten und die Smartwatch wird schon allein vor diesem Hintergrund immer attraktiver. Das Erkennen von Stürzen und die Frage, ob ein Notruf abgesetzt werden soll, erinnert an eine ähnliche Technologie im Automobil. Warum also nicht auch beim Menschen direkt. Das alles sind Gründe, die für die Apple Watch sprechen. Dass sie den Markt ohnehin bereits revolutioniert hat, rückt da nur in den Hintergrund.

FAZIT. Die Aktie läuft und läuft. Von daher muss man eigentlich garnicht großartig ein Wort darüber verlieren. Auf sinkende Kurse zu setzen erscheint uns wenig sinnvoll. Als Billionen-Unternehmen schaut man eher nach vorne.

TIPP. Wem die Apple-Aktie inzwischen optisch zu teuer ist, könnte alternativ mit einem Faktorzertifikat mit deutlich weniger Einsatz sogar gehebelt auf Apple setzen. Denkbar wäre etwa das flatex Faktor 4x Long Apple emittiert von Morgan Stanley (WKN: MF1HAV / ISIN: DE000MF1HAV7). So oder so, werden Anleger vermutlich noch lange viel Freude an dem iPhone-Hersteller haben.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage und beim alltäglichen Lebensgenuß

Ihre marktEINBLICKE-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] und BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003). Außerdem schauen sich Anleger die gestrige Produktpräsentation bei Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) […]

trackback

[…] Jetzt ist es raus: Apple wird drei neue iPhone-Modelle und eine neue Smartwatch auf den Markt bringen. Auch dieser Modellwechsel wird funktionieren. Vor allem die neue Apple Watch dürfte für Schwung im Markt sorgen. Gut für die Aktie. Mehr dazu hier. […]