Bildquelle: Pressefoto Zalando

Genauso wie der gesamten deutschen Modebranche hatte der warme Sommer 2018 auch dem Online-Händler Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) zu schaffen gemacht.

Im dritten Quartal wuchsen die Umsätze gerade einmal um 11,7 Prozent. Das Management zeigte sich in Bezug auf die Wachstumsaussichten für das Gesamtjahr etwas pessimistischer. Das Umsatzplus wird am unteren Ende der prognostizierten Spanne von 20 bis 25 Prozent gesehen.

Aufgrund der hohen Investitionen hätten Anleger womöglich mit enttäuschenden Ergebnissen leben können, allerdings nicht mit einem schwachen Wachstum. Wie gut, dass Weihnachten vor der Tür steht und Zalando außerdem zum vierten Mal an der Cyber Week und am Black Friday teilgenommen hat.

Auch weil der Online-Handel dank solcher Ereignisse immer wichtiger wird, dürfte Zalando in Zukunft wieder für erfreulichere Nachrichten sorgen. Anleger dürften den MDAX-Wert zuletzt etwas zu hart abgestraft haben, so dass sich allein schon aufgrund der günstiger gewordenen Aktie eine Einstiegschance ergeben haben dürfte.

Mini Future Bull auf Zalando
WKN HY6AT0
ISIN DE000HY6AT01
Emissionstag 21. November 2014
Produkttyp Mini Future
Emittent UniCredit/HVB

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Zalando

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei