Bildquelle: markteinblicke.de

Nach der gestrigen Achterbahnfahrt zeigt sich der DAX am Freitagmittag nur wenig bewegt. Dies könnte sich am Nachmittag jedoch ändern. Schließlich stehen wichtigen Konjunkturdaten an. Die neue Lockerheit der Fed ist dagegen kaum noch ein Thema.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX

-0,2%

11.155

MDAX

+0,5%

23.762

TecDAX

+0,6%

2.603

SDAX

+0,4%

10.592

Euro Stoxx 50

-0,3%

3.148

 

Die Topwerte im DAX sind thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001), Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) und Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000). Größter DAX-Verlierer ist dagegen die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008), obwohl das Institut für 2018 endlich wieder einen Gewinn vermelden konnte.

DAX long DAX short
WKN HU1GY4 HU70J8
Basispreis (Strike) 8.121,41 Pkt. 13.341,66 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.225,00 Pkt. 13.240,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 3,65 5,15
Kurs (4.2.19 11:54) 30,32 EUR 21,85 EUR

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1470 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1488 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8705 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 53,63 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel sogar um 1,8 Prozent auf 60,77 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.321,38 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future +0,1% 24.986
NASDAQ100-Future -0,5% 6.883
S&P500-Future -0,1% 2.702

 

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei