Bildquelle: markteinblicke.de

Die US-Notenbank Fed hob die Leitzinsen im Jahr 2018 vier Mal an. Dies sorgte dafür, dass der US-Dollar im Vergleich zu vielen Währungen deutlich aufgewertet wurde. Der EUR/USD-Kurs fiel entsprechend deutlich.

Zum Jahresende stabilisierte sich der Eurokurs dank der Aussicht auf ein langsameres Vorgehen der Fed bei weiteren Leitzinserhöhungen. Doch nun könnte die EZB ihrerseits als Reaktion auf die verschiedenen Marktunsicherheiten und die erwartete Konjunkturabkühlung in 2019 ganz auf Leitzinserhöhungen verzichten.

Damit würde EZB-Chef Mario Draghi seine achtjährige Amtszeit am 31. Oktober 2019 gänzlich ohne Leitzinserhöhung beenden. Diese Aussicht drückte zuletzt den Eurokurs. EUR/USD bewegt sich derzeit im Bereich von 1,12 US-Dollar. Von einer Parität sind wird immer noch ein ganzes Stück entfernt, völlig weltfremd erscheint sie nun auch nicht mehr. Zumal der Euro zusätzlich dadurch belastet wird, dass die Konjunkturabkühlung auf dieser Seite des Atlantiks wesentlich früher und heftiger einsetzen dürfte als in den USA.

Open End-Turbo-Optionsschein auf EUR/USD
WKN TD87WB
ISIN DE000TD87WB8
Emissionstag 12. Mai 2017
Produkttyp Open End-Turbo-Optionsschein
Emittent HSBC

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei