Keine Gnade kennen die Verkäufer aktuell bei Aixtron (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) – trotz sehr guter Zahlen fürs abgelaufene Jahr fiel der Ausblick auf die neue Saison verhalten aus, und das setzt die Aktie unter Druck: Nach dem Kurseinbruch gestern geht es heute noch einmal knapp 2% tiefer, und damit rückt die 8-Euro-Haltelinie immer näher. Sollte die dem Verkaufsdruck nicht standhalten, bieten sich mit den Jahrestiefs 2018/2019 noch zwei weitere Unterstützungen an, bevor es an der unteren Begrenzung des Abwärtstrendkanals zum „Showdown“ kommen könnte. Mehr dazu im Video.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Aixtron

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei