Bildquelle: Pressefoto freenet

Die Freenet-Aktie (WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5) beendete das Jahr 2018 mit einem satten Kursminus von 45 Prozent. Anleger hatten es dem Unternehmen unter anderem übelgenommen, dass man sich ausgerechnet jetzt stärker auf das TV-Geschäft konzertiert, als dieses immer weiter ins Hintertreffen gerät.

Darüber hinaus entpuppte sich die Ceconomy-Beteiligung nicht gerade als ein Glücksfall. Zuletzt konnte das TecDAX- und MDAX-Papier jedoch aufholen und sich von dem Ende des Jahres 2018 bei 16 Euro erreichten Zwischentief entfernen.

Trotzdem bleibt noch reichlich Luft nach oben. Es dürfte zwar noch eine Weile dauern, bis Anleger Freenet den Umstand verzeihen, dass die 2018er-Dividende mit 1,65 Euro je Aktie lediglich stabil gehalten wurde. Zumal der Mobilfunkanbieter in den vergangenen Jahren als ein spektakulärer Dividendenwert bekannt war.

Man muss jedoch bedenken, dass sich derzeit eine Dividendenrendite von mehr als 8 Prozent ergeben würde. Außerdem ist ein 2019er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 aus bewertungstechnischer Sicht ebenfalls nicht zu verachten.

Mini Future Bull auf freenet
WKN HX88E7
ISIN DE000HX88E70
Emissionstag 6. März 2019
Produkttyp Mini Future
Emittent UniCredit/HVB

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto freenet

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei