Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem gestrigen Kurssturz legt der DAX auch am Donnerstag den Rückwärtsgang ein. Allerdings halten sich die Kursverluste in Grenzen, so dass das wichtigste deutsche Börsenbarometer nach einer schnellen Stabilisierung die positive Entwicklung der vergangenen Wochen fortsetzen könnte.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX

-0,2%

11.579

MDAX

-0,1%

25.037

TecDAX

-0,1%

2.676

SDAX

-0,1%

10.892

Euro Stoxx 50

+0,1%

3.375

 

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129), thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) und Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004). Dagegen ist die Deutsche-Bank-Aktie (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) am Indexende zu finden, nicht nur wegen der fehlenden Euphorie rund um eine Fusion mit der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001), sondern auch wegen der Geschäftsbeziehung des Geldinstituts zu US-Präsident Donald Trump.

DAX long DAX short
WKN HU2NZR HU80D7
Basispreis (Strike) 8.821,89 Pkt. 14.579,15 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.910,00 Pkt. 14.505,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,21 3,85
Kurs (22.3.19 11:37) 27,54 EUR 30,01 EUR

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1399 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1354 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8807 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 60,01 US-Dollar je Barrel 0,2 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel dagegen um 0,1 Prozent auf 68,38 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.317,58 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future -0,2% 25.690
NASDAQ100-Future +0,1% 7.414
S&P500-Future -0,1% 2.825

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei