Bildquelle: markteinblicke.de

Nach einem sportlichen Start im negativen Terrain inklusive Tagestief bei 12.189 Punkten ging es gestern im DAX rasant nach oben. Das Intraday-Top bei 12.316 fiel in die Mittagszeit, und danach ging den Blue Chips mehr und mehr die Puste aus? Am Ende blieb von den zwischenzeitlichen Gewinnen lediglich ein Mini-Plus von 0,14% übrig! Aus charttechnischer Sicht kann dennoch ein positives Fazit des gestrigen Handelstags gezogen werden:

Denn der erfolgreiche Test der 12.200er-Haltelinie hat gezeigt, dass mit den Bullen doch noch zu rechnen ist. Um jetzt allerdings auch frische Long-Impulse zu generieren, müssten die Notierungen mindestens über den Bremsbereich bei 12.300/12.310 hinauskommen ? und zwar auf Schlusskursbasis! Gelingt dann auch der Sprung über die Volumenspitze bei 12.350/12.370, wäre ein Ausflug ans amtierende Jahreshoch bei 12.438 Zählern jederzeit möglich. Eine Etage darüber wartet das September-Top bei 12.458, im Anschluss wäre Platz bis 12.500/12.600 Punkte.

Die Unterseite bleibt jedoch, nicht zuletzt wegen der langen oberen Lunte, die in der gestrigen Sitzung zustande kam, weiterhin ein Thema. Der erste Halt ist bei 12.200 zu finden, es folgt die runde 12.000er-Marke. Nur wenig tiefer verläuft die obere Begrenzung des vormaligen Flaggenmusters; ein Rückfall in diese Formation könnte einen Rutsch an die bekannte Haltezone bei 11.869/11.844 nach sich ziehen!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1NM9 XM3B7F
Basispreis 10.594,44 13.661,60
Knock-out-Schwelle 10.594,44 13.661,60
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,13 8,91
Kurs1) 17,17 13,75

1)Uhrzeit: 27.06.2019 08:24:56

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei