Bildquelle: markteinblicke.de

Während der Gold-Preis im Juni auf ein 6-Jahres-Hoch stieg, befindet sich Silber nach wie vor in der Konsolidierung. So notiert das Edelmetall im weiten Abstand von rund 70 Prozent unter den Hochs aus dem Jahr 2011 bei knapp 50 US-Dollar.

Ein Grund für die fortwährende Kursschwäche ist die vergleichsweise hohe Konjunkturabhängigkeit. Denn im Gegensatz zu Gold, das gerade in Krisenzeiten als sicherer Anlegerhafen gilt, ist Silber ein Industriemetall, das bspw. von der Elektro- und Automobilindustrie nachgefragt wird. Aufgrund des weiterlaufenden Handelskrieges zwischen den Vereinigten Staaten und den wichtigen Handelspartnern wie vor allem China sowie starker Wachstumseinbußen in der globalen Automobilindustrie steht Silber bleiben die weiteren Kursaussichten für Silber eingetrübt. Deshalb ist es gut möglich, dass Silber in den kommenden Wochen nochmals in den Bereich der Mai-Tiefs bei 14,30 US-Dollar zurücksetzt. Das nächste Korrekturziel darunter ist das 2018er-Jahrestief bei 13,90 US-Dollar.

Turbo Bear Open End auf Silber
WKN HX20YZ
ISIN DE000HX20YZ7
Emissionstag 11. Mai 2018
Produkttyp Short-Hebelzertifikat
Emittent HypoVereinsbank/UniCredit

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei