Bildquelle: Pressefoto © Zalando / Claudius Pflug

Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) im zweiten Quartal von 94 Mio. auf 102 Mio. Euro steigern, womit die Erwartungen der Analysten übertroffen wurden.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Fünftel auf knapp 1,6 Mrd. Euro. Die Zahl der aktiven Kunden stieg im zweiten Quartal um gut 15 Prozent auf 28 Mio. Die Anzahl der Bestellungen verbesserte sich um fast ein Viertel auf 36 Mio. Auch der Ausblick wurde leicht angehoben.

Erwartet wird ein bereinigter Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) in der oberen Hälfte der Spanne von 175 bis 225 Mio. Euro. Der Umsatz soll um etwa 20 Prozent ansteigen. Zalando will Kunden in Westeuropa schneller beliefern und startet deshalb noch in diesem Sommer den Bau eines neuen Logistikzentrums in den Niederlanden. Das Sortiment wird ausgebaut, wobei der Fokus vor allem auf dem Premiumsegment, nachhaltiger Mode und einer verbesserten Kooperation mit anderen Händlern liegen soll.

Turbo Long auf Zalando
WKN MC0YW3
ISIN DE000MC0YW34
Emissionstag 2. April 2019
Produkttyp Turbo Long
Emittent Morgan Stanley

 

Bildquelle: Pressefoto © Zalando / Claudius Pflug

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei