Bildquelle: markteinblicke.de

Die Rückeroberung der 13.200er-Schwelle per Tagesschluss ist aus charttechnischer Sicht im DAX ein gutes Zeichen für die Bullen, allerdings gilt es jetzt, entsprechend nachzulegen. Denn:

Im nächsten Schritt sollte es nun auch über 13.300 Punkte gehen, wobei hier ebenfalls der Endstand zur Schlussglocke das Zünglein an der Waage sein wird! Gelingt der Ausbruch und im Anschluss der Sprung über das amtierende Jahreshoch bei 13.374 Punkten, hätten die Kurse wieder Platz für einen Sprint ans, besser noch über das 2018er-Allzeithoch bei 13.597 Zählern! Auf der Unterseite hat sich derweil ebenfalls etwas getan:

Durch den gestrigen Kurssprung hat sich der Bereich zwischen 13.204 und 13.170 Punkten wieder bei den Unterstützungen einsortiert. Darunter warten dann unverändert das Vorwochentief bei 13.044 Zählern und die runde 13.000er-Barriere, die zusätzlich von einer Volumenspitze verstärkt wird. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist das offene Gap vom 4. November, das erst bei 12.992 Punkten vollständig geschlossen wäre!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC64LR DM8D19
Basispreis 11.634,69 14.822,15
Knock-out-Schwelle 11.634,69 14.822,15
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 8,04 8,39
Kurs1) 16,49 15,78

1)Uhrzeit: 26.11.2019 08:29:48

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei