Bildquelle: Pressefoto freenet

Über diese Nachricht dürften sich Aktionäre von freenet (WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5) jetzt freuen: Wie am Montagabend im Rahmen einer Ad-hoc-Meldung bekanntgegeben wurde, hat der freenet-Vorstand am Dienstag mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm aufzulegen.

Volumen bis zu 100 Mio. Euro

Laut der Meldung ist geplant, bis zu fünf Millionen Aktien des Telekommunikations-Konzerns (etwa 3,9 Prozent des Grundkapitals) über die Börse zurückzukaufen. Demnach soll das Volumen des Aktienrückkaufprogramms insgesamt bis zu 100 Mio. Euro betragen. Das Programm soll am 1. September starten und spätestens am 31. Dezember 2020 auslaufen. Die zurückgekauften Aktien sollen dabei unter Herabsetzung des Grundkapitals eingezogen werden.

Milliardenschwerer Verkauf

Erst Mitte August hatte das im MDAX notierte Unternehmen den Verkauf seiner Anteile am Schweizer Mobilfunker Sunrise (WKN: A14M5T / ISIN: CH0267291224) für eine Milliardensumme angekündigt. Bereits da gab es Spekulationen, dass von den Verkaufserlösen ein kleiner Teil in Aktienrückkäufe investiert werden könnte.

Die geplanten Aktienrückkäufe dürften die freenet-Aktie in den kommenden Monaten stützen, schließlich wird dadurch eine zusätzliche Nachfrage geschaffen. Die Aktie legte am Dienstagvormittag um zeitweise rund ein Prozent zu (aktuell: 18,28 Euro).

Aktie im Aufwärtstrend

Die Aktie von freenet notiert damit aktuell im Abstand von vier Prozent über der 200-Tage-Linie und damit leicht im Aufwärtstrend. Neue Kaufsignale würde es hier geben, wenn der Sprung über das August-Hoch bei 18,99 Euro und das bisherige Jahreshoch vom Februar bei 21,60 Euro gelingt.

Großes Aktien-Gewinnpotenzial

Das nächste Kursziel wäre dann das 2015er-Hoch bei 33,10 Euro. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau eröffnet sich damit ein Gewinnpotenzial von über 80 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von freenet überzeugt sind, können mit einem entsprechenden Long-Zertifikat (WKN: MA1NSM / ISIN: DE000MA1NSM1) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben dagegen mit dem Short-Zertifikat (WKN: MF6CJ4 / ISIN: DE000MF6CJ42) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto freenet

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] die Aktie von freenet (WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5). Der Telekommunikations-Konzern hat ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt, das im Zeitraum von Anfang September bis spätestens Ende Dezember 2020 laufen […]