Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX setzt am Donnerstagmittag um zeitweise rund drei Prozent zurück und notiert damit im Bereich der 12.600er-Marke. Für schlechte Stimmung an der Börse sorgt die Zahl der Corona-Neuinfektionen, die in Deutschland auf ein Rekordhoch gestiegen ist. Auch von der Konjunkturseite kommen schlechte Neuigkeiten. Die Zahl der Beschäftigten ist in der deutschen Industrie wegen der Corona-Krise so kräftig gesunken wie seit über zehn Jahren nicht mehr.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -3,0% 12.633
MDAX -2,5% 27.189
TecDAX -2,5% 3.124
SDAX -2,7% 12.537
Euro Stoxx 50 -2,7% 3.185

 

Am Donnerstagmittag gab es im DAX ausschließlich Verlierer. Schlusslicht war dabei die Aktie von Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039), die zeitweise um rund fünf Prozent einbrach.

Von Anlegern aufmerksam verfolgt wird am Donnerstagmittag auch die MDAX-Aktie von Metro (WKN: BFB001 / ISIN: DE000BFB0019). Obwohl der Großhandelskonzern durch die Folgen der Corona-Pandemie kräftig zurückgeschlagen worden ist, wurden die selbstgesteckten Ziele für das Gesamtgeschäftsjahr trotzdem erreicht. Vor allem die starke Entwicklung im vierten Geschäftsquartal konnte die vorangegangenen Umsatzeinbußen teilweise kompensieren.

Anleger blickten auch auf die im TexDAX und im SDAX notierte Aktie von Drägerwerk (WKN: 555063 / ISIN: DE0005550636). Die Papiere verzeichneten am Donnerstagmittag zeitweise ein Plus von rund drei Prozent. Wie die vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal zeigen, gehört der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern weiterhin zu den Corona-Profiteuren.

Im Fokus steht auch weiterhin die Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005)-Aktie, die seit der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle am Dienstagabend deutlich korrigiert hat. Für viele Anleger gibt es bei den neuen Modellen offenbar zu wenig neue Innovationen. Branchenexperten trauen Apple aber zu, mit den 5G-fähigen Smartphones dem Ausbau des 5G-Netzes einen kräftigen Schub zu verpassen. Das dürfte wiederum dazu führen, dass Apple seine Marktposition im Smartphone-Bereich stärkt.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.560,17 15.621,32
Knock-out-Barriere 7.650,00 15.440,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,45 4,47
Kurs (15.10.20 11:30) 51,70 € 29,09 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notierte am Donnerstagmittag fast unverändert (-0,1 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1735 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Donnerstagmittag seitwärts. Zuletzt notierte WTI mit 40,99 US-Dollar je Barrel im Bereich des Vortagesschlusskurses (+0,1 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,96 US-Dollar je Barrel (-0,7 Prozent). Der Goldpreis pendelte seitwärts und lag bei 1.902,87 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute schwache Vorgaben, da die Futures auf Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 in der Verlustzone notieren.

Dow Jones Future -0,4% 28.289
NASDAQ100-Future -0,9% 11.868
S&P500-Future -0,5% 3.464

 

Mit den neuesten Quartalsberichten von Taiwan Semiconductor (WKN: 909800 / ISIN: US8740391003) und Walgreens Boots Alliance (WKN: A12HJF / ISIN: US9314271084) kommt am Donnerstag etwas mehr Abwechslung in die US-Berichtssaison, nachdem diese in den vergangenen Tagen vor allem von Bankenwerten dominiert wurde.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments