Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX kann am Dienstagmittag um zeitweise rund 1 Prozent zulegen und notiert jetzt knapp über der 13.400er-Marke. Hier gilt es als Nächstes, über das Intraday-Hoch vom Montag bei 13.445 Punkte und das knapp darüber liegende Top vom September bei 13.460 Punkte auszubrechen, um neue Kaufsignale zu generieren.

Für Rückenwind sorgen aktuell gute Impfstoff-Nachrichten. Der US-Pharmakonzern Moderna (WKN: A2N9D9 / ISIN: US60770K1079) hat gestern nach vielversprechenden Studienergebnissen eine Notfallzulassung seines Corona-Impfstoffs für die USA beantragt.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,0% 13.420
MDAX +0,6% 29.471
TecDAX +0,1% 3.149
SDAX +0,8% 13.895
Euro Stoxx 50 +1,0% 3.528

 

Am Dienstagmittag gab es im DAX 23 Gewinner und sieben Verlierer. Am stärksten gewann zeitweise die Fresenius-Aktie (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604), die zeitweise um über drei Prozent zulegte und damit die Ende Oktober gestartete Aufholbewegung fortsetzte.

Im Fokus stand außerdem die Aktie von Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2 / ISIN: US98980L1017). Die Corona-Pandemie sorgte bei Zoom im dritten Geschäftsquartal für einen gewaltigen Umsatzsprung, der selbst die hochgesteckten Erwartungen der Analysten übertraf. Der Digitalisierungsgewinner untermauert damit einmal mehr seine Marktstellung.

Bei den deutschen Nebenwerten stand unter anderem die Aktie von secunet (WKN: 727650 / ISIN: DE0007276503) im Blickpunkt. Die Papiere lagen am Dienstagmittag zeitweise mit rund zwei Prozent in der Gewinnzone, womit sich das Kursplus hier seit Jahresanfang auf knapp 80 Prozent beläuft. Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen vermeldete zuletzt einen beeindruckenden Gewinnsprung für die ersten neun Monate 2020. Der Konzern profitiert vom Digitalisierungs-Trend, der durch die Corona-Pandemie nochmals einen kräftigen Schub erhalten hat.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VA3B6T
Basispreis (Strike) 7.578,94 15.564,71
Knock-out-Barriere 7.680,00 15.370,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,30 6,15
Kurs (01.12.20 11:30) 58,39 € 21,59 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs legte am Dienstagmittag zu (+0,4 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1975 US-Dollar. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom Februar bei 1,2555 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Dienstagmittag leicht aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 45,39 US-Dollar je Barrel knapp über dem Schlusskurs vom Montag (+0,5 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 47,95 US-Dollar je Barrel (+0,4 Prozent). Der Goldpreis legte zu und lag bei 1.797,26 US-Dollar je Unze (+1,1 Prozent). Aus den USA kommen starke Vorgaben, da die Futures auf den Dow Jones und den S&P 500 deutlich im Plus notieren.

Dow Jones Future +1,1%
NASDAQ100-Future +0,7%
S&P500-Future +1,0%

 

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments