Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Im Frühjahr konnte die Wirecard-Aktie (WKN 747206) ein neues Allzeithoch bei knapp 43 Euro erklimmen. Unter anderem Gewinnmitnahmen und die Griechenland-Krise sorgten beim TecDAX-Wert jedoch für einen zwischenzeitlichen Durchhänger. Mit der nun angehobenen Ergebnisprognose dürfte die Rekordjagd weitergehen. Schließlich hat sich auch an den positiven Wachstumsaussichten beim Zahlungsabwickler nichts geändert.

Themen wie Online-Handel, Mobile Payment oder der wachsende Bedarf an Kreditkarten spielen dem Unternehmen aus Aschheim bei München in die Karten. Zudem ist man auch dabei, von dem Aufholbedarf bei der Zahlungs-Infrastruktur in einigen Schwellenländern zu profitieren und so weiteres Wachstumspotenzial zu generieren. Im ersten Halbjahr 2015 wurden auf diese Weise die Umsatzerlöse um 27 Prozent auf 340,4 Mio. Euro gesteigert, während der operative Gewinn EBITDA um 31 Prozent auf 98,5 erhöht wurde. Statt 210 bis 230 Mio. Euro, will man auf Unternehmensseite in 2015 nun ein EBITDA von 220 bis 232 Mio. Euro erreichen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Anleger, die die Einstiegsgelegenheit bei Wirecard genutzt haben, dürfen sich nun freuen. Schließlich hat das Unternehmen mit den jüngsten Zahlen gezeigt, dass der beeindruckende Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortgesetzt wird. Wer sogar gehebelt auf Kurssteigerungen der Wirecard-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2Q5L ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Wirecard-Aktie: Schluss mit den Unterbrechungen! | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: DAX-Anleger in Jubelstimmung | Die Börsenblogger Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] seine Margenziele gesenkt hat, konnte sich der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) bei seiner 2015er-EBITDA-Prognose optimistischer zeigen. Im Fall des Video-on-Demand-Anbieters Netflix (WKN 552484) geht der Wahnsinn wiederum auch […]

trackback

[…] vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2015 präsentiert sowie die EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr angehoben hatte, gab es nun bei der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen keine Überraschungen. Vielmehr […]