Bildquelle: Pressefoto GEA Group AG

Trotz einer gesenkten Umsatzprognose hatte der Maschinenbauer GEA Group (WKN 660200) am Mittwoch gute Nachrichten parat. Dabei kann das MDAX-Unternehmen die negativen Auswirkungen einer sich abschwächenden Konjunktur, insbesondere in den Schwellenländern wie, China mithilfe von Sparmaßnahmen abfedern.

Während die Düsseldorfer im Gesamtjahr 2015 nur aller Voraussicht nach nur noch dank Akquisitionen und Währungseffekten wachsen werden, wurde die Ergebnisprognose unverändert gelassen. Beim EBITDA strebt GEA eine Bandbreite von 590 bis 640 Mio. Euro. Grund für die anhaltende Zuversicht auf der Ergebnisseite sind bereits ergriffene Maßnahmen zur Kostenminderung und zu erwartende Einsparungen aus dem Programm „Fit for 2020“. Die Dividende soll wiederum bei mindestens 0,70 Euro je Aktie bleiben.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Die GEA-Aktie verlor gegenüber ihrem im Frühjahr verzeichneten Hoch bei 47 Euro in der Spitze rund 35 Prozent an Wert. Kein Wunder. Schließlich werden die Wachstumssorgen in den Schwellenländern insbesondere als Belastungsfaktor für den exportstarken deutschen Maschinenbau gesehen. Indem GEA Investoren nun ein wenig beruhigen konnte, dürfte es bald auch etwas mit der Gegenbewegung beim Aktienkurs werden. Wer gehebelt auf steigende Kurse der GEA-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZD3U7 ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto GEA Group AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: RWE & E.ON zeigen wie es geht | Die Börsenblogger[Börsenblogger] GEA Group: Das wird doch noch was Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback
[Börsenblogger] GEA Group: Das wird doch noch was
trackback

[…] 30. September 2015 in Aktie im Fokus: GEA Group: Das wird doch noch was […]