Bildquelle: Pressefoto Zalando

Die Aktie des Online-Modehändlers Zalando (WKN ZAL111) gehörte am Montag in einem schwachen Gesamtmarktumfeld zu den positiven Überraschungen im MDAX. Dabei profitierten die Papiere unter anderem von einem positiven Analystenkommentar.

Zwar hat man sich bei den Analysten bei Kepler Cheuvreux aufgrund des Unternehmensausblicks dazu entschlossen, das Kursziel für die Zalando-Aktie von 38,50 auf 35,50 Euro nach unten zu schrauben, allerdings bleibt es beim „Buy“-Rating. Die Analysten verweisen unter anderem auf die Marktanteile, die Zalando weiter hinzugewinnen würde. Außerdem hätte das Unternehmen genug Barmittel für Wachstumsinvestitionen.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Nachdem Zalando 2015 seine Umsätze um 33,6 Prozent steigern konnte, sollen die Erlöse 2016 laut Unternehmensprognose am oberen Ende des mittelfristig in Aussicht gestellten Zielkorridors von 20 bis 25 Prozent zulegen. Die EBIT-Marge wird wiederum bei 3,0 bis 4,5 Prozent gesehen, nach 3,6 Prozent im Vorjahr. Damit soll der jüngste Wachstumskurs fortgesetzt werden. Allerdings bleibt eine große Unbekannte. Zalando muss sich auf mehr Wettbewerb durch den US-Online-Händler Amazon (WKN 906866) einstellen.

Wer der Ansicht ist, dass sich Zalando vorerst darüber keine Sorgen zu machen braucht und von Kurszuwächsen bei der Zalando-Aktie überzeugt ist, findet das Hebelprodukt mit der WKN HY6FAG sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Zalando

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Börsenrückblick: DAX-Anleger behalten die 10.000er-Marke im Blick, K+S sagt auf Wiedersehen | Meine Privaten Finanzen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] im MDAX. Dabei profitierten die Papiere unter anderem von einem positiven Analystenkommentar. Unsere Einschätzung dazu hier. In nur zwei Tagen hat die Nordex-Aktie (WKN A0D655) etwas mehr als 10 Prozent an Wert verloren. […]