Bildquelle: Pressefoto Daimler

Am Montag belasteten Diskussionen rund um den „Abgas-Skandal“ bei Volkswagen (WKN 766403 / ISIN DE0007664039) auch die anderen DAX-Autowerte Daimler (WKN 710000 / ISIN DE0007100000) und BMW (WKN 519000 / ISIN DE0005190003). Allerdings ist es nicht so, dass sonst alles in Butter wäre.

Während Daimler mit seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz in den USA im Monat Juni immerhin noch einen Absatzzuwachs um 2,3 Prozent auf 31.965 Fahrzeuge verbuchen konnte, mussten BMW und VW teilweise deutliche Absatzrückgänge ausweisen. Wenigstens können sich die Wolfsburger im Land der unbegrenzten Möglichkeiten noch auf ihre Premiummarken Audi und Porsche verlassen. Allerdings war dies zuletzt nur ein schwacher Trost.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Ein weiterer Grund also, warum die Kursperformance der Autowerte zuletzt stark zu wünschen übrig ließ. Neben den allgemeinen „Brexit“-Turbulenzen machten sich aber auch „Dieselgate“, die weltweiten Konjunktursorgen und die Ängste vor einem schwächeren chinesischen Automarkt bemerkbar. Relativ gesehen dürfte dabei die Daimler-Aktie kurzfristig noch die größten Chancen auf eine Erholung haben. Die Schwaben überzeugen mit anhaltend starken Absätzen in China und der Aussicht, die Marke Mercedes-Benz auf den Premium-Thron zurückzubringen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Daimler

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Daimler, VW & BMW: Es läuft nicht für jeden rund... | Die Börsenblogger . ATDaimler, VW & BMW: Es läuft nicht für jeden rund... | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Im Juni musste Daimler (WKN 710000 / ISIN DE0007100000) mitansehen, wie der Schwung bei den Absätzen seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz in den USA abgenommen hatte. Im Juli war davon jedoch nichts mehr zu sehen. Und dies, obwohl sich der zweitwichtigste Automarkt zuletzt insgesamt nicht gerade in Bestform präsentierte. […]

trackback

[…] Im Juni musste Daimler (WKN 710000 / ISIN DE0007100000) mitansehen, wie der Schwung bei den Absätzen seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz in den USA abgenommen hatte. Im Juli war davon jedoch nichts mehr zu sehen. Und dies, obwohl sich der zweitwichtigste Automarkt zuletzt insgesamt nicht gerade in Bestform präsentierte. […]