Google: Rekordjagd hält an

Google (WKN A0B7FY) ist längst nicht mehr nur der Suchmaschinenanbieter früherer Tage. Während das Unternehmen weiterhin Werbemilliarden scheffelt, ist der Internetkonzern in viele weitere Geschäftsfelder vorgestoßen. Nach dem Betriebssystem Android oder dem Internetbrowser Chrome stellte Google mit dem Chromebook Pixel nun sein erstes eigenes Notebook vor. Neben den Internet- und Softwareangeboten wagt man sich damit nun weiter in den Hardware-Bereich vor. Die Anleger zeigen sich derzeit von Google begeistert, denn während die Apple-Aktie (WKN 865985) zuletzt auf Tauchstation ging, kletterte das Google-Papier in dieser Woche erstmals über die Marke von 800 US-Dollar. ...

Evonik versucht es mal wieder mit einem Börsengang – echt jetzt!

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt drüber lachen: Evonik will mal wieder einen Börsengang wagen. Es ist bereits das vierte Mal, dass dieser Schritt erwogen wird – und diesmal scheint es auch zu klappen. Laut Pressemitteilung haben die bisherigen Evonik-Eigentümer RAG-Stiftung und von CVC Capital Partners beratene Fonds, einen Teil ihrer Aktien vorab an institutionelle Investoren abgegeben. Das zunächst platzierte Volumen umfasst einen Anteil von unter zehn Prozent, den beide Anteilseigner zu gleichen Teilen aufgebracht haben.

Rhön-Klinikum zeigt sich „vorsichtig optimistisch“

Das abgelaufene Geschäftsjahr verlief für den Klinikbetreiber Rhön-Klinikum (WKN 704230) sehr turbulent. Neben der gescheiterten Übernahme durch den Gesundheitskonzern Fresenius (WKN 578560) sorgten einige negative Einmaleffekte für einen deutlichen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahr, so dass CFO Jens-Peter Neumann die Ergebnislage des Unternehmens als „unbefriedigend“ bezeichnete. Allerdings versprach Rhön-Klinikum für 2013 wieder steigende Gewinne. ...

Aareal Bank wird mutiger

Zwar musste der Immobilienfinanzierer Aareal Bank (WKN 540811) im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahr ausweisen. Allerdings will das Finanzinstitut aus Wiesbaden bereits in diesem Jahr wieder voll auf Angriff schalten. Bei den Anlegern kamen diese Nachrichten sehr gut an, so dass die Aktie des Unternehmens am Donnerstagnachmittag um rund 5 Prozent an Wert zulegen und sich zum Spitzenreiter im MDAX aufschwingen konnte. ...

E.ON: Kursgewinne nicht in Sicht

Die E.ON-Aktie (WKN ENAG99) hat nach unserem letzten Beitrag im Januar abermals keinen nachhaltigen Boden gefunden. Auch wenn sich nun möglicherweise ein Doppel-Boden bei 12,50 Euro bildet, sieht es mittel- und langfristig düster aus – trotz niedrigem KGV und ordentlicher Dividendenrendite.

Kabel Deutschland: Greift Vodafone auch ohne Tele Columbus zu?

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (WKN KD8888) steht möglicherweise vor der Übernahme durch den britischen Telekomkonzern Vodafone (WKN A0J3PN) – soweit die Gerüchtelage seit rund einer Woche. Doch besteht das Interesse auch ohne die Übernahme von Tele Columbus? Die Aktie von Kabel Deutschland profitiert derzeit jedenfalls von den Gerüchten – doch wie lange noch?

Klöckner & Co: Neuer Großaktionär beflügelt Aktienkurs

Der Baustoffspezialist Knauf hat die Stahlkrise und die dadurch ausgelöste Kursschwäche beim Stahlhändler Klöckner & Co (WKN KC0100) nun dazu genutzt seine Beteiligung an dem MDAX-Konzern auf etwa 8 Prozent nach oben zu fahren. Bei den Anlegern wurden somit Erwartungen nach weiteren Anteilsaufstockungen ausgelöst, was den Klöckner-Aktienkurs am Dienstagnachmittag mit einem Plus von rund 10 Prozent an die MDAX-Spitze beförderte. ...

Pfeiffer Vacuum: Umsatzrückgang stärker als erwartet

Mit einem deutlichen Kursverlust von rund drei Prozent belegt die Aktie des Spezialpumpen-Herstellers Pfeiffer Vacuum (WKN 691660) am Dienstagmittag den letzten Platz im TecDAX. Das Unternehmen hatte zuvor einen überraschend starken Umsatzrückgang für das Geschäftsjahr 2012 ausgewiesen. Dabei blieb man sowohl unter den eigenen bereits gesenkten Erwartungen als auch unter den Erwartungen des Marktes. ...

Dürr: Dreistellige Kurse rücken immer näher

Der Automobilzulieferer Dürr (WKN 556520) konnte mal wieder überzeugen – dieses Mal mit starken Zahlen für 2012. Die Aktie dürfte daher ihrem Ruf als Trendaktie auch in Zukunft gerecht werden. Dreistellige Kurse sind, wie letzte Woche schon geschrieben, keineswegs mehr ausgeschlossen! Unterstützend dürfte hierbei auch die Dividendenerhöhung von 1,20 auf 2,25 Euro sein.

Metro: Sparen für das große Ziel

Der Abstieg aus der ersten Börsenliga wog bei dem Handelskonzern Metro (WKN 725750) sehr schwer, da das Unternehmen seit Juli 1996 Mitglied im deutschen Leitindex DAX war. Um diese Schmach wett zu machen will Metro ein rigoroses Sparprogramm durchziehen und damit den Weg für eine Rückkehr in den DAX ebnen. ...

GESCO setzt Wachstumskurs fort

Zwar konnte die Beteiligungsgesellschaft GESCO (WKN A1K020) nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr (Ende März) nicht ganz an den hohen Vorjahreswert beim Konzernergebnis herankommen, jedoch konnte einmal mehr der Umsatz nach oben geschraubt werden. Gleichzeitig ist der etwas geringere Gewinn auf die Kosten im Zuge einiger Unternehmensübernahmen zurückzuführen, womit die Gewinne in Zukunft wieder steigen sollten.

Im Fokus HeidelbergCement: Investitionen machen sich aktuell bezahlt!

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement hat, wie viele andere DAX-Konzerne, in den vergangenen Jahren sehr stark auf den Ausbau des Geschäfts in den Schwellenländern gesetzt und sich so immer unabhängiger vom europäischen Heimatmarkt gemacht. Besonders im Zuge der Euro-Krise und der wachstumsschädigenden Sparprogramme der europäischen Regierungen, zeigen sich nun die Vorteile dieser Strategie. Gleichzeitig wären auch die Heidelberger betroffen, wenn das chinesische Wachstum nicht wie erhofft wieder anziehen und der US-Aufschwung aufgrund der Haushaltsstreitigkeiten ins Stocken geraten würde. ...

Commerzbank: Gewinneinbruch um 99%, Aktie aktuell ein Short-Kandidat

Die Bilanz hat nichts Neues hervorgebracht. Schließlich wurden die Zahlen schon vor Wochen präsentiert.Aber es klingt dennoch hart: Wegen Abschreibungen brach der Gewinn auf Jahressicht um 99 Prozent auf 6 Mio. Euro ein. Dafür gab es heute aber die Neuigkeit, dass das Geldhaus keine Finanzspritzen der Europäischen Zentralbank (EZB) mehr braucht.

Rio Tinto schwenkt auf Sparkurs um

Der Bergbauriese Rio Tinto (WKN 852147) musste eine unrühmliche Premiere feiern, denn erstmals seit der Zusammenlegung der australischen und britischen Aktivitäten im Jahr 1995 schrieb der Bergbaukonzern rote Zahlen. Für den ausgewiesenen Nettoverlust von 2,99 Mrd. US-Dollar waren insbesondere hohe Abschreibungen auf das Kohlegeschäft in Mosambik und das Aluminiumgeschäft verantwortlich. ...

Dürr: Neues Jahreshoch – kommen bald dreistellige Kurse?

Vor ziemlich genau einem Monat haben wir mal wieder über die Trendaktie Dürr (WKN 556520) geschrieben. Getreu der damaligen Überschrift Mit der Trendaktie von Hoch zu Hoch wurde heute wieder einmal ein neues Jahreshoch markiert. Damit wächst rund eine Woche vor Veröffentlichung der nächsten Quartalszahlen die Chance auf weitere Kursgewinne. Die Dreistelligkeit ist dabei nicht mehr ausgeschlossen.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram