Amazon: Das sollten Anleger wissen oder wen interessiert schon die Bilanz

An der Börse spielen sich schon ziemlich merkwürdige Dinge ab. Ein Unternehmen wie Apple (WKN 865985) verbucht einen Milliardengewinn nach dem anderen, während Amazon (WKN 906866) zuletzt nur mickrige Gewinne oder teilweise sogar Verluste ausweisen konnte.

Apple erhöht Dividende und Aktienrückkauf-Programm deutlich, Umsatz klar über Erwartungen

Nun sind sie raus, die Apple-Zahlen (WKN 865985) für das zweite Geschäftsquartal 2012/13 (Januar-März) und der Konzern konnte weitgehend überzeugen. Zudem wurden eine 15-prozentige Erhöhung der Quartalsdividende auf 3,05 Dollar und eine Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms um 55 Mrd. Dollar auf dann rund 100 Mrd. Dollar bis 2015 angekündigt.

Apple: Das sollten Anleger heute vor den Zahlen unbedingt wissen

Es ist mal wieder so weit. Am heutigen Dienstag nach US-Börsenschluss wird Apple (WKN 865985) sein Zahlenwerk für das zweite Geschäftsquartal (Januar-März) veröffentlichen. Während wir uns in der Vergangenheit darauf einstellen konnten, dass der Apfelkonzern mit seinen Quartalsergebnissen die Finanzmärkte verblüfft und die eigenen, aber auch die Analystenerwartungen deutlich übertrifft, haben sich die Zeiten geändert. Denn der Technologieriese scheint derzeit einiges von seinem Glanz früherer Tage verloren zu haben. Heute könnte eine Kult-Aktie durchaus weiter gen Süden wandern...

Point & Figure Google: Brillante Zahlen, neuer Einstiegspunkt vor der Tür

In der vergangenen Woche beschäftigte ich mich an dieser Stelle – unter anderem – auch mit Nokia und Apple. Die Aktien beider Firmen haben sich bereits deutlich von ihren Höchstständen entfernt und präsentieren ein mehr (Nokia) oder weniger (Apple) negatives Chartbild. Bei Google sah die Lage zum gleichen Zeitpunkt schon deutlich besser aus. Zumindest war es der Aktie gelungen, ihre langfristige Bullish-Support-Line unbeschadet zu lassen.

Point&Figure Apple: Noch ein fallendes Messer

Gestern Nokia, heute Apple im Chartcheck: Während Nokia mit großen Anstrengungen versucht, in den Smartphone-Markt vorzudringen, war Apple hier mit seinem Iphone Vorreiter. Um es klar zu sagen: Erst Apple hat diesen Markt zum Leben erweckt. Dass sich der Konzern nun mit der ernsthaften Konkurrenz aus der Android-Ecke herumschlagen muss, ist sicherlich ernst zu nehmen. Allerdings sollte man mit Äußerungen, dass Apple dauerhaft seine besten Zeiten hinter sich habe, aktuell noch vorsichtig sein. Schließlich wusste Apple bereits in den vergangenen Jahren immer wieder mit neuen Innovationen zu überraschen.

Im Fokus S&P 500: War’s das jetzt?

Während der DAX ® seine Angriffsversuche auf neue Höchststände vorerst aufgegeben zu haben scheint, konnten an der Wall Street sowohl der Dow Jones-Index als auch der breiter gefasste S&P 500 neue Rekordhochs verbuchen. Weder die Euro-Krise noch der ungelöste US-Haushaltsstreit konnten dabei der positiven Stimmung an den New Yorker Börsen etwas anhaben. Die anhaltende Versorgung der Finanzmärkte mit Liquidität durch die US-Notenbank Federal Reserve, aber auch der durch das niedrige Zinsumfeld verursachte Mangel an Alternativen sorgten dafür, dass zuletzt immer mehr Geld in US-Aktien floss. Allerdings haben jüngst wohl auch die Risiken zugenommen, die eine Korrektur auslösen könnten.

IBM verfehlt im ersten Quartal Erwartungen, Umsatz und Gewinn rückläufig

Tja, Big Blue kann es doch nicht. IBM (WKN 851399) meldete am Donnerstagabend nach US-Börsenschluss enttäuschende Zahlen zum ersten Quartal 2013. Damit steht der Indikator für die laufende Berichtssaison auf Rot und es dürften wohl einige weitere enttäuschende Zahlenwerke bevorstehen. Aufgrund der immer stärkeren Bedeutung von IT-Produkten lässt sich anhand der IBM-Zahlen auf die Verfassung der US-Wirtschaft schließen.

Goldman Sachs: Coba-Aktionäre träumen von so einer Bilanz

Während hierzulande die großen Banken wie die Deutsche Bank (WKN 514000) und die Commerzbank (WKN 803200) zuletzt sogar deutlich weniger Gewinn vorzuweisen hatten als die staatliche Förderbank KfW, beeindrucken die US-Großbanken mit sprudelnden Gewinnen. Nachdem bereits Wells Fargo (WKN 857949), JPMorgan Chase (WKN 850628) und Citigroup (WKN A1H92V) überzeugende Quartalsergebnisse liefern konnten, lag nun auch die Wall Street-Legende Goldman Sachs (WKN 920332) mit seinem Zahlenwerk für das erste Quartal über den Markterwartungen.

Point&Figure Google: Weitere Einstiege bei 765 und 815 USD

Google ist ja nun eine wirklich extrem fleißige Firma, die konstant mit innovativen Produkten auf den Markt stürmt. Allein in den letzten 48 Stunden erreichten mich zwei Nachrichten, die mein Interesse weckten.

Apple und die Krux der (zu) hohen Investorenerwartungen

Mit dem für den Sommer anscheinend erwarteten iPhone 5S dürfte die große Revolution bei Apple, wie sie beim iPod, iPod Mini oder den Ersteinführungen des iPhone und iPad zu beobachten war, wohl ausbleiben. In wie weit auch ohne bahnbrechende Innovationen davon auszugehen ist, dass das neue Smartphone alle bisherigen Verkaufsrekorde brechen wird? Gute Frage. Die Antwort werden wir erst in der Bilanz für das dritte Quartal sehen. Eines ist jedoch jetzt schon im Frühjahr zu erkennen: Die jüngste Schwäche beim Apple-Aktienkurs zeigt, dass die Anleger von den Wachstumsmöglichkeiten des US-Technologieriesen alles andere als überzeugt sind. ...

Alcoa punktet mit unerwartetem Gewinnanstieg – Aluminiumbranche aber weiter unter Druck

Der Auftakt in die neue Berichtssaison verlief besser als die Pessimissten erwartet hatten, aber auch deutlich schlechter als die Optimisten gehofft haben. Der Aluminiumriese Alcoa (WKN 850206) konnte das erste Quartal 2013 zwar mit einem unerwarteten Gewinnanstieg beenden. Zugleich enttäuschten jedoch die Aussagen in Sachen Zukunft. Die nachbörslichen Abschläge von zeitweise 6 Prozent machen dann auch deutlich, wie entsetzt manch Anleger, trotz bereits niedriger Erwartungen war.

Start in die Berichtssaison: Kann Alcoa am Montag positiv überraschen?

Am Montag ist es mal wieder soweit: Der Aluminiumriese Alcoa (WKN 850206) eröffnet die neue Berichtssaison. Die Spannung ist groß, denn als erstes Unternehmen aus dem Dow Jones gewährt Alcoa einen Einblick in das erste Quartal und gilt so als Gratmesser für die kommende Quartalszahlenflut. Wenn Alcoa positiv überzeugen kann, dürfte dies auch dem Gesamtmarkt noch einmal neuen Auftrieb verleihen. Eine Enttäuschung wiederum dürfte nicht ganz dieselbe Bedeutung für den Gesamtmarkt haben.

Im Fokus Whole Foods Market: Auf der Bio-Welle zum Erfolg?

Gerade konnte man erleben wie der Pferdefleischskandal Europa erschütterte und sich die Verbraucher über falsch deklarierte Rindfleischprodukte erbosten. Dies könnte durchaus ein weiterer Grund sein, warum Verbraucher, nicht nur in Deutschland, immer häufiger ihre Lebensmittel in Bio- und Naturkostgeschäften kaufen möchten und häufig bereit sind dafür auch höhere Preise zu bezahlen. ...

Google: Rekordjagd hält an

Google (WKN A0B7FY) ist längst nicht mehr nur der Suchmaschinenanbieter früherer Tage. Während das Unternehmen weiterhin Werbemilliarden scheffelt, ist der Internetkonzern in viele weitere Geschäftsfelder vorgestoßen. Nach dem Betriebssystem Android oder dem Internetbrowser Chrome stellte Google mit dem Chromebook Pixel nun sein erstes eigenes Notebook vor. Neben den Internet- und Softwareangeboten wagt man sich damit nun weiter in den Hardware-Bereich vor. Die Anleger zeigen sich derzeit von Google begeistert, denn während die Apple-Aktie (WKN 865985) zuletzt auf Tauchstation ging, kletterte das Google-Papier in dieser Woche erstmals über die Marke von 800 US-Dollar. ...

Im Fokus Dow Jones: Allzeithoch fest im Blick?

Der amerikanische Leitindex Dow Jones Industrial Average ist mittlerweile ganz nahe an sein Allzeithoch gerückt. Und es spricht durchaus manches dafür, dass bald eine neue Höchstmarke erreicht werden könnte. Jedoch lauern auf der anderen Seite bei dem aktuellen Aufschwung auch weiterhin einige makroökonomische Gefahren im Hintergrund, welche die Stimmung der Anleger doch noch ordentlich vermiesen könnten. ...