Rosenbauer greift an

1
Der österreichische Feuerwehrtechnikhersteller Rosenbauer (WKN: 892502 / ISIN: AT0000922554) hatte zuletzt damit zu kämpfen, dass sich wichtige Kunden aus dem Nahen Osten angesichts niedriger Ölpreise und politischer Unsicherheiten mit Bestellungen zurückhielten. Wie gut, dass man nun zu Hause einen wichtigen Erfolg einfahren konnte.

Strabag: Ende der Achterbahnfahrt?

1
Gute Nachrichten für den österreichischen Baukonzern Strabag (WKN A0M23V). Die Wiener schafften es in dem für die Bauindustrie saisonal schwachen ersten Quartal den Nettoverlust gegenüber dem Vorjahr einzugrenzen. Während die Jahresziele bestätigt wurden, stimmt insbesondere die gute Auftragsentwicklung.

Wienerberger: Dem Ziegelproduzenten wieder eine Chance geben?

0
Ja das Börsenjahr 2011 war im Wiener ATX alles andere als schön. Aber an der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt. Also schauen wir uns mal im Austria Index nach schönen Chancen um. Wienerberger vielleicht?

Rosenbauer ist so weit

0
Die Rohölpreiserholung lässt Rosenbauer hoffen, dass auch die Kunden aus dem Nahen Osten und Nordafrika bei Feuerwehrtechnik aus Österreich wieder stärker zugreifen. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund für mehr Optimismus.

Zertifikate Award Austria 2012 – Raiffeisen Centrobank ist nicht zu stoppen

0
Auch bei der sechsten Auflage des Zertifikate Award Austria holt sich die Raiffeisen Centrobank (RCB) in gewohnt souveräner Manier den Gesamtsieg // Zahlreiche Überraschungen...

Das sind mal Zahlen: Miba wächst 90 Prozent in zwei Jahren

1
Die Miba AG setzt auch weiterhin auf die Technologieführerschaft in einigen Nischensektoren für Antriebskomponenten. Dabei sind die Österreicher besonders stolz darauf, dass ihre Komponenten Fahrzeuge, Züge, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke leistungsstärker, effizienter und umweltfreundlicher machen. Nebenbei sorgt man so auch für gute Geschäftsergebnisse - ein schöner Wert aus Austria.

Zumtobel: Schlimmer geht´s immer!

0
Die Ergebnisse für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres standen am Dienstag beim österreichischen Leuchtenhersteller Zumtobel (WKN A0JLPR) unter dem Motto: Schlimmer geht’s immer.

voestalpine beweist ein gutes Näschen

2
Die voestalpine setzt neben den USA auch weiterhin auf den mexikanischen Markt. Dies belegen gleich zwei neue Werkseröffnungen. Auch deshalb dürfte den Österreichern die jüngste Einigung im Handelsstreit zwischen Mexiko und den USA gefallen haben.

voestalpine: Schwierige Lösungssuche

2
Während die voestalpine langfristige Projekte wie die Dekarbonisierung der Stahlproduktion verfolgt, muss sich der ATX-Konzern bereits jetzt mit einigen Herausforderungen herumschlagen.

Was Sie über Österreich und dessen Staatsanleihen wissen sollten

0
Dass Österreichs Politiker keine Ahnung von der Bedeutung einer Börse für eine Volkswirtschaft haben, das haben wir an dieser Stelle bereits mehrfach festgestellt. Die wirtschafts-, arbeitsplatz- und damit pensionsschädigende Einführung bzw. Erhöhung börsenbezogener Steuern belegt das einigermaßen deutlich. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Zahlen, welche die Nationalbank kürzlich präsentiert hat.

Schoeller-Bleckmann: Wachstumsstrategie und ausgewogene Dividendenpolitik

2
In unserer Interview-Reihe “Die Börsenblogger nachgefragt” geben wir Unternehmen die Möglichkeit, sich kurz und knapp zu präsentieren. Heute richtet sich der Blick auf den österreichischen Öltitel Schoeller-Bleckmann (WKN 907391). Als Gesprächspartner stand uns Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, Rede und Antwort.

„Negativzinsen“ ist das Börsenunwort 2017

1
Die Wiener Börse hat zusammen mit der Finanzbranche erstmalig das Börsenunwort des Jahres ermittelt. Befragt wurden rund 1.000 Branchenvertreter, unter anderem über Vereinigungen wie ÖVFA, VÖIG oder C.I.R.A. Zum Börsenunwort des Jahres 2017 wurde „Negativzinsen“ gewählt. Noch vor „Bitcoin“ und „Trump-Effekt“.

voestalpine wird sozialer Verantwortung gerecht – auch zum Wohl der Aktionäre

0
Man sagt, dass Unternehmen stets auch eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft haben. Vor allem kurz vor Weihnachten steht dann dieses Thema sehr oft mediengerecht auf der Tagesordnung. Ein Grund auf die Großen zu schauen. Der österreichische Stahl- und Technologiekonzern voestalpine wird hingegen seiner Verantwortung auf eine ganze besondere Weise gerecht...

Andritz schwimmt sich frei

1
Die Aktie des österreichischen Anlagenbauers Andritz (WKN 632305) ist am Donnertag der klare Tagessieger im ATX. Zwar musste das Unternehmen nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr einen minimalen Umsatzrückgang ausweisen, allerdings lief es beim Auftragseingang und auf der Ergebnisseite richtig gut.

PORR: Richtig was los

0
Beim österreichischen Bauunternehmen PORR (WKN 850185) ist derzeit reichlich was los. Nachdem bekannt wurde, dass die Wiener die polnische Tochter des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger (WKN 590900) übernehmen werden, wird nun mit einem Aktiensplit die Handelbarkeit der PORR-Aktien erleichtert und die Attraktivität der Anteilsscheine vor allem für Kleinanleger erhöht.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram