Markenartikelunternehmen: Mit starken Marken verdienen

0
Aktien von Markenartikelunternehmen sind an der Börse gefragt. Mit verschiedenen Zertifikaten können Anleger an dieser Entwicklung teilhaben. Wir stellen Ihnen aussichtsreiche Papiere vor.

Volkswagen: Leichte Bremsspuren

0
Europas Branchenprimus Volkswagen ist auf dem wichtigen US-Automarkt zuletzt zurückgefallen. Eine Aktienanleihe scheint die bessere Alternative im Vergleich zum Direktinvestment zu sein.

Immofinanz: Starker Start gelungen

1
Immofinanz ist als Immobilieninvestor und -entwickler tätig und zählt zu den führenden börsenotierten Immobiliengesellschaften in Europa. Viele zufriedene Aktionäre fanden sich am 2. Oktober zur Hauptversammlung von Immofinanz ein. Kein Wunder: Der Immobilienkonzern ist besser in das Geschäftsjahr 2013/14 gestartet, als Analysten erwartet hatten.

Im Fokus Facebook: Auf den fahrenden Zug aufspringen?

0
So schnell kann es manchmal an den Börsen gehen. Bis vor kurzem haben sich die Analysten auf breiter Front über die mangelnde Tragfähigkeit des Geschäftsmodells von Facebook (WKN A1JWVX) und die Tatsache, dass das führende Soziale Netzwerk, die große Nutzerzahl nicht in Werbeeinnahmen ummünzen könne, ausgelassen. Doch nun regnet es für das von Mark Zuckerberg gegründete Unternehmen wahre Lobeshymnen und für die Facebook-Aktie eine Reihe von Kursziel-Anhebungen.

Im Fokus DAX: Rallye in Gefahr?

0
Die meisten Finanzmarktteilnehmer gingen davon aus, dass die US-Notenbank bei ihrer Sitzung im September, den Einstieg in den Ausstieg aus den monatlichen Anleihekäufen verkünden würde. Doch Fed-Chef Ben Bernanke hatte einmal mehr eine Überraschung parat. Während die Entscheidung des Offenmarktausschusses, die Höhe der monatlichen Anleihekäufe vorläufig beizubehalten, anfänglich für Jubelstürme an den Börsen und Rekordstände im DAX sorgte, blieb zuletzt nur wenig von dieser Euphorie übrig. Seitdem sind einige Unsicherheiten in den Fokus der Anleger gerückt, die die Rallye gefährden könnten.

Im Fokus K+S: Kali-Markt kommt nicht zur Ruhe

0
Der Kali-Markt und mit ihm auch die Aktie des deutschen Salz- und Düngemittelherstellers K+S (WKN KSAG88) kommen derzeit einfach nicht zur Ruhe. Etwa zwei Monate nachdem Uralkali-Chef Wladislaw Baumgertner das größte Preiskartell der Branche gekündigt hatte, sind die Auswirkungen immer noch zu spüren. Dabei hoffen viele Anleger, dass die russisch-weißrussische Partnerschaft wiederbelebt werden kann, um auf diese Weise für stabile Preise für alle Anbieter am Kali-Markt zu sorgen. Die Lage scheint jedoch weit komplizierter zu sein.

Im Fokus Tesla Motors: Zu viele Vorschusslorbeeren?

0
Die atemberaubende Kursrallye der Tesla-Aktie schien zuletzt selbst dem Firmenchef Elon Musk ein wenig unheimlich geworden zu sein. Nachdem der Unternehmensgründer im Vorjahr noch diejenigen für verrückt erklärt hatte, die bei Tesla Motors (WKN A1CX3T) auf fallende Kurse setzen würden, sagte er auf der Automesse IAA in Frankfurt nun, dass ein Short auf die Aktie des kalifornischen Automobilherstellers keine verrückte, wenn auch keine gute, Idee mehr sei. Damit stellt sich in Bezug auf die Tesla-Aktie weiterhin die Frage, ob es angesichts der jüngsten Kurssteigerungen Luft nach oben gibt und das Unternehmen die hohen Erwartungen der Börsianer (nicht) erfüllen kann.

Carrefour: Zurück zu alter Stärke

0
Die Strategie des neuen Carrefour‐Vorstandschefs Georges Plassat greift. Mit einer Aktienanleihe können konservative Anleger zu einer Rendite von knapp fünf Prozent kommen.

Vienna Insurance: Schock noch nicht verdaut

0
Mit einem Prämienvolumen von rund 9,9 Mrd. im Jahr 2012 und circa 24.000 Mitarbeitern ist die Vienna Insurance Group (VIG) ein führender Versicherungskonzern in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa (CEE). Am 20. August, also ziemlich genau vor einem Monat, schockte der Versicherungskonzern die Börsianer mit der Meldung über eine Sonderabschreibung. Davon abgesehen fielen die Halbjahreszahlen passabel aus.

Facebook: Immer wertvoller?

0
Im Vorfeld des Facebook-Börsengangs am 18. Mai 2012 war der Hype rund um das Soziale Netzwerk so groß, dass der Internetkonzern einen Rekord-IPO auf das Parkett legen konnte. Doch erst anderthalb Jahre nach der ersten Börsennotierung und einer langen Reihe von Enttäuschungen scheint das von Mark Zuckerberg gegründete Unternehmen endlich die hohen Erwartungen vieler Investoren erfüllen zu können.

Im Fokus Apple: Voreilig abgestraft?

0
Am 10. September fand die mit Spannung erwartete Präsentation der neuesten Produkte aus dem Hause Apple statt. Während sich im Vorfeld der Veranstaltung an den Aktienmärkten so etwas wie Euphorie breit gemacht hatte und die Apple-Aktie zu einem Höhenflug ansetzen konnte, zeigten sich die Investoren von den tatsächlich vorgestellten Produkten eher enttäuscht. Echte Innovationen waren einmal mehr Mangelware. Zudem zeigen die ersten Kursreaktionen, dass man auf Anlegerseite enttäuscht zu sein scheint, dass Apple den Preiskampf mit den Android-Smartphones nicht aufnehmen möchte.

Im Fokus Volkswagen: Ganz hoch hinaus?

1
Europas größter Automobil-Hersteller Volkswagen hat unlängst das Ziel formuliert, bis zum Jahr 2018 zum weltweiten Marktführer aufzusteigen. Ein wichtiger Baustein für den angestrebten Erfolg soll nun auch das Thema Elektromobilität werden. Die Wolfsburger gehörten in diesem Bereich eher zu den Nachzüglern, weshalb sie sich umso mehr von der Automesse IAA in Frankfurt einen entscheidenden Schub in Sachen Elektromobilität erhoffen. Immerhin soll auch in diesem Bereich die Weltmarktführerschaft erreicht werden.

Nokia wagt den Neuanfang

1
Vor wenigen Monaten schien Microsoft der von Nokia (WKN 870737) für seine Handysparte aufgerufene Preis noch zu hoch zu sein. Ob es nun der angekündigte Abgang des Microsoft-Chefs Steve Ballmer war, der Bewegung in die Verhandlungen brachte, darüber darf spekuliert werden. Fest steht, dass der Software-Riese für rund 5,44 Mrd. Euro das Nokia-Geschäft mit Geräten und Diensten sowie einigen Patentlizenzen übernehmen wird. Während die ersten Reaktionen an den Aktienmärkten ganz deutlich ausfielen und die Finnen als Hauptgewinner des Deals gesehen wurden, könnte sich für Microsoft die zukünftige Unterbringung der Software- und Hardwareproduktion unter einem Dach, ähnlich wie im Falle Apples, zum Erfolgsfaktor entwickeln.

Schoeller‐Bleckmann (SBO): Auftragseingänge steigen wieder

0
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield Service-Industrie. Die Geschäftsentwicklung von SBO spiegelt mit etwas Zeitverzögerung den Verlauf des Ölpreises wider: Nachdem die Notierungen für das schwarze Gold bis Anfang 2012 steil nach oben geschossen waren, investierten die Ölmultis kräftig in die Produkte und Dienstleistungen von SBO. Kein Wunder, dass der Konzern 2012 neue Umsatz- und Gewinnrekorde erzielen konnte. Aufgrund der anschließenden Korrektur beim Ölpreis konnte SBO im ersten Halbjahr 2013 erwartungsgemäß nicht an die Top-Zahlen anknüpfen.

OMV: Erholung trotz Nabucco-Aus

0
Die OMV‐Aktie reagiert auf aktuelle Nachrichten mal positiv, mal negativ. Die zwei neuen Aktienanleihen von der Erste Group Bank sind im Vergleich zum Direktinvestment weniger riskant.
RSS-Feed
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram