Warren Buffett: Erfolgsfaktor Value Investing

Warren Buffett gilt als der größte Investor unserer Zeit. Seine feine Spürnase für renditeträchtige Investments bescherte ihm in der Anlegergemeinde einen wahren Legendenstatus und den Spitznamen „Orakel von Omaha“. Nebenbei wurde er zu einem der reichsten Menschen auf diesem Planeten. Überall auf der Welt hören Anleger ganz genau hin, wenn er spricht. Sie versuchen, mithilfe seiner Weisheiten, ähnliche Erfolge zu erzielen.

Die Internetseite von Berkshire Hathaway (www.berkshirehathaway.com) ist derart schlicht gehalten, dass man erst einmal gar nicht auf die Idee kommen würde, dass es sich bei der US-Beteiligungsgesellschaft um eines der wertvollsten Unternehmen dieses Planeten handelt. Allerdings hat der Konzern, für den Warren Buffett wie kein anderer steht, seinen Anteilseignern in den vergangenen Jahrzehnten geradezu unglaubliche Renditen geliefert. Die Berkshire-Hathaway-Aktie hat er zur teuersten Aktie der Welt gemacht. Daher kann er sich diese Schlichtheit leisten und muss Investoren nicht in irgendeiner anderen Weise beeindrucken.

Gerade weil man sich Berkshire Hathaway ohne die Investorenlegende kaum noch vorstellen kann, ist die derzeitige Situation für das Unternehmen jedoch auch besonders heikel. Der Mann, der in Omaha, im US-Bundesstaat Nebraska geboren wurde, ist Ende August dieses Jahres stolze 87 Jahre alt geworden. Das „Orakel von Omaha“ – so wird er wegen seines Gespürs für renditebringende Investments und natürlich wegen seiner Heimatstadt genannt – ist trotz des hohen Alters nicht von der Konzernspitze wegzubewegen.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von marktEINBLICKE.

(Bildquelle: CASMOS Media)