Bildquelle: ADVA

Was für eine Schei*e! Das kann doch nicht wahr sein! Hat der Vorstand von ADVA Optical Networking (ADVA)(WKN: 510300 / ISIN: DE0005103006) noch alle Bücher im Schrank – oder besser, hat er hin und wieder darin geschmökert? Zweifel sind angebracht. Wir erinnern uns: Erst Ende Juli hatte die ADVA-Geschäftsführung für mächtige Enttäuschung gesorgt als sie ihre Prognose für das dritte Quartal verkündete:

ADVA Optical Networking rechnet für Q3 mit einem Umsatz zwischen 120 Millionen und 130 Millionen Euro sowie einem Proforma-Betriebsergebnis zwischen zwei und fünf Prozent vom Umsatz. Für das Gesamtjahr wird von einem „moderaten“ Umsatzwachstum ausgegangen, nach den starken Anstiegen 2015 und 2016. Plusvisionen hatte hier darüber berichtet. Nun (28. August) hat der Vorstand beschlossen, die Prognose erneut anzupassen…

ADVA-Chart: boerse-frankfurt.de

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / ADVA

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei