Bildquelle: markteinblicke.de

Mit den Osterferien startet die Reisesaison 2018! Ganz gleich, ob in die Sonne oder vielleicht in den Schnee – zu den Urlaubsvorbereitungen gehört die Planung der Reisekasse. Welche Karten nehme ich mit – und habe ich alle Sperr-Nummern parat? Was muss ich sonst beachten? Für solche Fragen legt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) Reisenden die komplett neu aufgelegte Reise-App „Reise + Geld“ vom Bankenverband ans Herz.

Die Reise-App ist laut GVI für iOS und Android erhältlich und beinhaltet eine Übersicht der wichtigsten Sperrnummern (und die Möglichkeit, eigene zu speichern) sowie einen SOS-Ruf für den Notfall. Außerdem finden Nutzer Tipps zur richtigen Zusammenstellung der Reisekasse und zum Bezahlen mit Bargeld, Bank- und Kreditkarten im Urlaub, heißt es weiter.

Besonders bequem ist der Währungsrechner, der dank neuem Design jetzt noch übersichtlicher ist: Wechselkurse von rund 160 Währungen werden bei jeder Umrechnung live aktualisiert. Neu ist nicht nur die Möglichkeit, eigene Währungs-Favoriten als Schnellauswahl zu speichern, sondern auch der integrierte Taschenrechner: Wer zum Beispiel in den USA im Supermarkt einkauft, kann so schnell ausrechnen, was die verschiedenen Lebensmittel zusammen kosten – und wie viel der Gesamteinkauf in Euro ausmacht. Alternativ können User auch den individuellen Wechselkurs ihrer Bank oder Wechselstube eingeben. Und wer einen Vergleich zu einem zurückliegenden Urlaub ziehen möchte, kann historische Währungskurse (bis ins Jahr 2012) durch die Reise-App abrufen, so der GVI.

Quelle: Geld und Verbraucher e.V. / Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei