Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

Die Erholung der Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) fand am Montag eine Fortsetzung. Dabei gibt es nicht viele Titel, die Mal eben in etwa einer Woche einen Kurssprung von mehr als 30 Prozent bewerkstelligen können. Zu Beginn der neuen Woche gab es den nächsten Schub.

Dieses Mal meldeten sich die Analysten bei der NordLB zu Wort. Sie führten die Anteilsscheine des Hamburger Windturbinenherstellers bereits mit einem „Kaufen“-Rating. Jetzt wurde auch noch das Kursziel von 9,00 auf 11,50 Euro nach oben geschraubt. Damit würde sich ein weiteres Kurspotenzial von rund 25 Prozent ergeben. Auf Analystenseite zeigte man sich vor allem von der positiven Entwicklung der Auftragslage im ersten Quartal 2018 angetan.

Nordex-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Nachdem Anleger in den vergangenen Jahren in Bezug auf die Nordex-Aktie mit vielen Enttäuschungen fertig werden mussten, ist es erfreulich zu sehen, dass das TecDAX-Unternehmen auch wieder für positive Schlagzeilen sorgen kann. Allerdings muss es sich noch zeigen, ob es sich bei dem jüngsten Kursanstieg um mehr als ein Strohfeuer handelt. Von solchen hatten wir in den vergangenen Jahren einige.

Wer von einer weiteren Erholung der Nordex-Aktie ausgeht, kann mithilfe passender Hebelprodukte (WKN: TD9RPV / ISIN: DE000TD9RPV2) sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte (WKN: TR2R9K / ISIN: DE000TR2R9K7).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] die Stimmung in der gesamten Branche. Zuletzt durfte sich das TecDAX-Unternehmen jedoch über eine Erholung freuen. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Nordex-Aktie […]

trackback

[…] konnte Nordex bereits zu Beginn des Jahres 2018 mit einer verbesserten Auftragslage punkten. Entsprechend hat sich die Nordex-Aktie deutlich von ihren Tiefkursen im Bereich von 7 Euro […]