Bildquelle: markteinblicke.de

In der letzten Börsenwoche waren weiterhin die bearishen Marktteilnehmer am Drücker. Bereits zum Wochenanfang ging es dynamisch abwärts. Und erst zum Wochenschluss gab es zaghafte Stabilisierungsbewegungen im Dax.

Gleich am Montag drückten die Bären den Dax auf deutlich tiefere Niveaus. Das selbe Spiel folgte am Dienstag. Da an diesen beiden Tagen neutrale Wetterbedingungen vorherschten, zeigte das Börsengeschehen, dass weiterhin die Bären das Sagen hatten. Unser Fazit der Vorwochenanalyse zum Wetteralgo, dass trotz leicht positivem Momentum ab Montag dennoch der bearishe Trend weiter verfolgt werden könnte, war absolut zutreffend.

Nachdem sich die bullishen Marktteilnehmer in der letzten Woche trotz guter Wetterlage sehr kraftlos zeigten, sollten wir für die neue Woche keine Wunder erwarten. Das Wetter kommt eher den Bären gelegen. So kann es aus Wetter-Momentum-Sicht nichts mit steigenden Kursen werden.

DAX-Tafel als Kursbarometer | Blick auf den DAX | Parketthandel

Zur Wochenmitte am Mittwoch gab es ein Lebenszeichen der Börsen-Bullen. Dieses wirkte aber nicht nach. Und so kam es am Donnerstag mit dem Momentumtief des Wetteralgos auch zum Wochentief im Dax.

Erst der Freitag brachte dann Erholungstendenzen im Markt. Aber auch dieses entsprach dem bearishen Wetteralgoszenario, entsprechend der leicht steigenden roten Linie.

Im folgenden Chart sehen Sie den Wetteralgorithmus der Vorwoche im Vergleich mit dem DAX anhand des DAX-Charts von Finanztreff.

DAX-Chart mit Wetteralgorithmus der Vorwoche
Rückblick des Wetteralgorithmus vs. Dax: deutlich bearisher Verlauf

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 27-18

Schauen wir nun gemeinsam auf die Signale für die kommende Woche. Neben dem Momentum (blaue Linie), welches aus dem Wetter abgeleitet wurde,  gibt es weiterhin zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten.

Diese Linien sollen Sie dabei unterstützen den Algorithmus je nach Marktlage richtig zu interpretieren.

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus
Der Algorithmus für die KW 27 zeigt abwärts

Die Amplituden sind normal.

  • Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmusleicht deutlich fallendes Momentum .
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.

 

Das Börsenwetter für die nächste Woche zeigt im Wochentrend diesmal deutlich abwärts. Lediglich am Montag und zum Wochenschluss am Freitag ist das Momentum leicht aufwärts gerichtet.

Bei den aktuell deutlichen Kräfteverhältnissen zugunsten der bearishen Marktteilnehmer können wir erwarten, dass die Bären weiterhin am Drücker sein sollten. Alles andere als weiterhin deutlich fallende Kurse wäre aus Sicht der Wettersignale eine deutliche Überraschung und würde auf einen Trendwechsel im DAX hinweisen.

DAX angeschlagen: Trading am 02.07.2018

Ihr algomane

Dieser Beitrag wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die aktuelle Entwicklung im Index DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900).

Bildquellen: Trading-Treff.de / markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei