Bildquelle: markteinblicke.de

Beim DAX scheint der Knoten geplatzt zu sein. Nach langen Tagen der Lethargie trieben Anleger das deutsche Börsenbarometer am Mittwoch mit Schwung weiter in Richtung 13.000 Punkte.

Das war heute los. Nachdem am Dienstagabend bereits der DAX auf die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell zur weiteren Geldpolitik der Fed und zur Stärke der US-Wirtschaft mit deutlichen Zugewinnen reagiert hatte, setzte sich dieser Trend zur Wochenmitte fort. Positive Impulse kamen zudem von der Berichtssaison, die in dieser Woche auch in Deutschland Fahrt aufnimmt. Die diffusen Aussagen von US-Präsident Trump zur Rolle Russlands bei seiner Wahl wurden am Markt wenig beachtet.

Das waren die Tops & Flops. An die Spitze des DAX flog heute die Aktie der Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Auslöser für Kursgewinne von zeitweise mehr als 4 Prozent waren die Zahlen des US-Konkurrenten United Continental (WKN: A1C6TV / ISIN: US9100471096). Die US-Airline hatte nach einem starken zweiten Quartal den eigenen Ausblick angehoben.

Ebenfalls gefragt waren heute die Aktien des Chip-Herstellers Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Zuvor hatte der niederländische Wettbewerber ASML (WKN: A1J4U4 / ISIN: NL0010273215) die Erwartungen im zweiten Quartal übertroffen und ein starkes zweites Halbjahr in Aussicht gestellt. Anleger hoffen ähnliches auch im Fall von Infineon, weshalb der Titel zwischenzeitlich mehr als 3,5 Prozent zulegen konnte.

Im Fokus stand zudem der Automobilzulieferer Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004). Die Hannoveraner haben heute einen der größten organisatorischen Umbauten in der Unternehmensgeschichte bekannt gegeben. Neben der Aufgliederung in die drei neuen Bereiche Continental Rubber, Continental Automotive und Powertrain wurde auch ein Teilbörsengang des künftig eigenständigen Geschäftsbereiches Powertrain angekündigt. Zu diesem Bereich gehören neben dem Geschäft mit Verbrennungsantrieben auch das komplette Zukunftsgeschäft mit Hybrid- und Elektroantrieben sowie alle laufenden Batterieaktivitäten. Die Aktie von Continental konnte kurzzeitig mehr als 4 Prozent zulegen, baute die Zugewinne anschließend aber wieder deutlich ab.

Das steht morgen an. Der Donnerstag bietet auf Seiten der Konjunkturdaten neben den traditionell publizierten Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe auch den Philly-Fed-Index (Juli) sowie die Frühindikatoren (Juni). Aus Europa stehen dagegen keine nennenswerten Veröffentlichungen auf der Agenda. Auf Seiten der Unternehmen werden u.a. die Zahlen von ABB, Microsoft, SAP und Unilever im Blickpunkt stehen.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE XXL Call, WKN: DS340T / DAX WAVE XXL Put, WKN: XM3FR1.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] den Wechselkurseffekten steht für Anleger vor allem der angekündigte Konzernumbau – der größte der Firmengeschichte – im Blickpunkt. Der DAX-Konzern will sich dabei in […]