Bildquelle: markteinblicke.de

Der gestrige Handelstag präsentierte sich zweigeteilt: während der DAX am Vormittag – auch dank eines stärker als erwartet angestiegenen Wirtschaftswachstums in Deutschland – noch bis auf das Intraday-Top bei 12.462 Punkten kletterte, ging den Blue Chips im weiteren Verlauf die Kraft aus, und die Kurse rutschten im Tief auf 12.295 Zähler ab, den niedrigsten Stand seit dem 04. Juli. Immerhin gelang es dem Index, die Verluste noch einzudämmen und so per Tagesschluss eine Nullnummer in den Feierabend zu retten. Die charttechnische Ausgangslage bleibt damit unverändert:

Um sich nach oben durchzuboxen, wäre zunächst die Rückeroberung der beiden Widerstände bei 12.425 und 12.450 erforderlich, die gestern zwar bereits angelaufen, aber eben noch nicht auf Schlusskursbasis überwunden werden konnten. Oberhalb dieses doppelten Brembereichs wartet dann die 12.600er-Schlüsselstelle; sobald die Notierungen diese Hürde überspringen, wäre der Weg wieder frei bis zur 200-Tage-Linie, die aktuell bei 12.744 verläuft.

Nach unten geht der Blick dagegen zur 12.300er-Marke, die zusammen mit der März-Aufwärtstrendgerade knapp darunter jetzt eine Doppelunterstützung bildet und gestern zumindest erfolgreich auf den Prüfstand gestellt wurde. Sollten die Kurse allerdings unter diesen Halt abrutschen, müsste mit einer Ausweitung der Korrektur bis an die Haltestellen bei 12.140 bzw. 12.104 (Juni-Korrekturtief) gerechnet werden, wobei von dort aus die 12.000er-Barriere bereits mit bloßem Auge zu erkennen wäre.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DS4TFP XM3FR1
Basispreis 11.384,68 13.939,47
Knock-out-Schwelle 11.610,00 13.660,00
Letzter Handelstag endlos endlos
Hebel 12,38 7,92
Kurs1) 9,99 15,62

1)Uhrzeit: 15.08.2018 08:24:24

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei