Bildquelle: Pressefoto DIC Asset

Vor zwei Wochen habe ich meinen aktualisierten Investmentcase für die DIC Asset AG (WKN: A1X3XX / ISIN: DE000A1X3XX4) vorgestellt und überlegt, ob das Unternehmen noch ein „unbeachteter Immobilienspezialist oder doch schon eher ein Corporate Raider“ sei. Dabei hatte ich auch auf die sehr guten Zahlen hingewiesen, die zum dritten Quartal 2018 vermeldet wurden. Und nun hat DIC Asset die vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal bzw. das Gesamtjahr 2018 vorgelegt. Und die setzen nochmals einen drauf…

DIC Asset ist in drei Segmenten unterwegs. Im „Commercial Portfolio“ sind die Immobilien des Eigenbestands gebündelt, aber auch kurzfristige Akquisitionen, die man vorab für neu aufgelegte Spezialfonds erworben hat („Warehousing“). Diese Fonds sind im Segment „Funds“ gebündelt, ebenso die Management-Plattform für eigene und fremde Immobilien sowie eine Tradingplattform für Fonds. Das dritte Segment „Other Investments“ umfasst sonstige Aktivitäten und Finanzbeteiligungen, wie z.B. das 16-prozentige Aktienpaket, das DIC Asset an der ebenfalls börsennotierten TLG Immobilien AG hält. Noch, denn man hat sich mit deren Großaktionär Ouram auf einen Übergang von 14% dieser Anteile verständigt und wird hierfür eine schöne Millionenbeute einfahren…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / Pressefoto DIC Asset

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei