Nach den heftigen Short-Attacken auf Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) ist es in dieser Woche deutlich ruhiger um die Aktie geworden – jedenfalls im Chart! Da verharren die Papiere seit Tagen in einer engen Range zwischen knapp 100 Euro auf der Unter- und 110 Euro auf der Oberseite. Das kommt nicht von ungefähr, denn auf diesem Niveau verläuft auch der „Point of Control“, den wir mittels des Volumenprofils darstellen können. Dabei gilt für beide Seiten – die Kursziele sind sowohl nach oben, als auch nach unten klar definiert!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Wirecard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei