Bildquelle: Pressefoto GFT

Kann das etwas werden? Die GFT-Aktie (WKN: 580060 / ISIN: DE0005800601) war (ist?) ein Trauerspiel. Ende 2015 notierte sie noch bei mehr als 30 Euro, jetzt sind es acht Euro und zeitweise waren es nur noch 6,50 Euro. Richtig steil bergab ging es nochmals ab August vergangenen Jahres.

Jetzt hat GFT Technologies Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Diese sehen gar nicht übel aus. Der Betriebsgewinn (Ebt) klettert um 41 Prozent auf 22,64 Millionen Euro. Das Konzernergebnis legt um 27 Prozent 19,98 Millionen Euro zu. Je Aktie bedeutet das einen Gewinn von 0,76 nach 0,60 Euro. Sehr schön auch der Geldfluss: Der Cash-flow verbessert sich um 89 Prozent auf 44,83 Millionen Euro. Ist der Turnaround damit schon gelungen? Mitnichten…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto GFT

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei