Bildquelle: Pressefoto Netflix

Vor zehn Tagen geriet Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) unter massiven Verkaufsdruck, nachdem der Streaming-Dienst die Zahl der neuen Abonnenten verkündete, die weit unter den Prognosen lag. So kamen im zweiten Quartal weltweit nur 2,7 Millionen neue Bezahlabos hinzu. Damit blieb Netflix weit unter den Erwartungen der Branchenexperten und auch unter der eigenen Prognose von 5 Millionen neuen Nutzern.

Im Vergleich dazu fiel die Umsatzentwicklung positiv aus. Der Umsatz legte im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf 4,9 Mrd. US-Dollar zu. Der Gewinn lag bei 271 Mio. US-Dollar und damit über den Prognosen der Finanzanalysten. Insgesamt verbuchte der im Nasdaq 100 gelistete Konzern zum Quartalsende knapp 152 Millionen zahlende Mitglieder.

Die Aktie von Netflix fiel durch die Verluste deutlich unter die bei 337 US-Dollar verlaufende 200-Tage-Linie und damit in einem übergeordneten Abwärtstrend. Charttechnisch besteht hier weitere Rückschlagsgefahr bis zum Tief vom Dezember bei 234 US-Dollar.

Open End Turbo Bear auf Netflix
WKN CQ9CHB
ISIN DE000CQ9CHB7
Emissionstag 17. Juli 2018
Produkttyp Turbo Bear
Emittent Citi

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Netflix

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Rückgang des Nettogewinns enttäuscht. So etwas könnten Investoren besser verkraften, wenn die Nutzerzahlen weiterhin stimmen würden. Zuletzt enttäuschte Netflix jedoch auch in dieser Hinsicht. Besonders […]