Bildquelle: markteinblicke.de

Vor der Erholung waren die Blue Chips gestern im Tief (11.969) zunächst noch einmal unter die runde Tausendermarke abgetaucht, weshalb die Stabilisierung zunächst mit einem Fragezeichen versehen werden muss. Das bedeutet:

Können die Kurse heute die positiven Impulse mit in die neue Sitzung nehmen, sollte es zügig in Richtung der Widerstände rund um 12.200 Punkte gehen, um die Erholungstendenzen zu untermauern. Ein Schlusskurs oberhalb dieser Chartmarke könnte dann einen Aufwärtsschub bis 12.300, besser noch 12.350 auslösen, wobei die Notierungen dort erneut auf die ausgeprägte Volumenspitze treffen, die den Weg zur 12.400er-Marke bzw. zu neuen Long-Impulsen oberhalb von 12.500 Zählern versperrt.

Fällt die zarte Erholung jedoch heute wieder in sich zusammen, müsste direkt mit dem nächsten Test der 12.000er-Schwelle gerechnet werden. Brechen die Kurse dort nach unten durch, sollte die Haltezone rund um 11.850 stützend wirken. Wichtig zu wissen: ein Rutsch unter den GD200 an der 11.800er-Marke würde alle bullishen Ambitionen fürs Erste zunichtemachen!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0WYC XM3B6V
Basispreis 10.994,51 13.101,92
Knock-out-Schwelle 10.994,51 13.101,92
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 10,40 12,24
Kurs1) 11,64 9,90

1)Uhrzeit: 08.10.2019 08:28:25

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei