Bildquelle: markteinblicke.de

Das war ein herber Rückschlag. SFC Energy (WKN: 756857 / ISIN: DE0007568578), Hersteller von (Direktmethanol-)Brennstoffzellen für die Öl- und Gas-Industrie, das Militär und die Mobilfunkbranche (Wasserstoff-Brennstoffzellen), musste kürzlich seine Prognose kassieren. Die Folge: Der Kurs der Aktie brach krachend ein, von 11,50 Euro im Tief bis auf 8,50 Euro.

Im Tageschart wurde dabei die 200-Tage-Durchschnittslinie deutlich unterschritten und es hat eine mächtige Kurslücke (Gap) gerissen. Im Wochenchart ist inzwischen gut eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation zu erkennen, allerdings bietet die Unterstützung bei 9,50 Euro (noch) Halt. Die Gefahr: Taucht der Kurs nachhaltig darunter ab, drohen Kurse von 5,90 Euro.

Es läuft in diesem Jahr nicht wirklich prickelnd gut für SFC Energy. Bereits im zweiten Quartal hat die Dynamik nachgelassen. Im dritten Quartal verstärkte sich das weiter. Es hakt vor allem im kanadischen Öl- und Gas-Geschäft aufgrund fehlender Pipeline-Kapazitäten und sich hinziehender Genehmigungsverfahren…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei