Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem Rücksetzer vom Vortag kann der DAX am Donnerstagmittag zeitweise um rund ein Prozent zulegen. Damit notiert der Index nach wie vor deutlich über der wichtigen 12.000er-Marke. Solange diese Marke verteidigt werden kann, zeigen die Kurspfeile hier weiterhin klar nach oben, und es winken in den kommenden Monaten neue Allzeithochs.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,0% 12.212
MDAX +0,8% 25.725
TecDAX +0,3% 2.935
SDAX +0,2% 11.356
Euro Stoxx 50 +0,5% 3.210

 

Am Mittwochmittag gab es im DAX 27 Gewinner und nur drei Verlierer. Der mit Abstand größte Verlierer war dabei Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060). Nach dem milliardenschweren Bilanzskandal stellte der Zahlungsdienstleister beim Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Es werde geprüft, ob auch Insolvenzanträge für Tochtergesellschaften der Wirecard-Gruppe gestellt werden müssten, hieß es. Das Kursziel laut inzwischen klar 0 Euro.

Die Anleger blickten am Donnerstagmittag auch auf Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017). Bayer hat sich jetzt im Streit um den angeblich krebserregenden Unkrautvernichter Glyphosat in den USA mit einem Großteil der Kläger auf einen Vergleich geeinigt. Nach dieser Erfolgsmeldung eröffnet sich für die Bayer-Aktie weiteres Gewinnpotenzial.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VL5KSZ
Basispreis (Strike) 7.512,51 14.395,41
Knock-out-Barriere 7.600,00 14.240,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,60 5,53
Kurs (25.06.20 11:26) 46,92 € 22,00 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs gab am Donnerstagmittag leicht nach (-0,2 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1232 US-Dollar. Seit Mitte Mai konnte der Euro um rund 4 Prozent zulegen. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom März bei 1,1495 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Donnerstagmittag seitwärts. Zuletzt notierte WTI mit 37,79 US-Dollar je Barrel knapp unter dem Niveau vom Mittwoch (-0,3 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 40,36 US-Dollar je Barrel (+0,6 Prozent). Der Goldpreis legte geringfügig zu und lag bei 1.763,60 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen keine marktbewegenden Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten Aktienindizes auf Höhe ihrer Vortagesschlusskurse notieren.

Dow Jones Future -0,2% 25.345
NASDAQ100-Future +0,1% 10.019
S&P500-Future -0,2% 3.043

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments