Bildquelle: Pressefoto Tesla

Das ist eine echte Enttäuschung für die Aktionäre von Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014): Anders als von vielen erwartet worden ist, wird der Elektroautobauer vorerst nicht in den Aktienindex S&P 500 aufgenommen. Dies gab der Indexbetreiber S&P Dow Jones Indices am Freitag bekannt.

Vier Quartalsgewinne in Folge

Tesla gelang es im Juli, zum vierten Mal in Folge einen Quartalsgewinn zu verzeichnen und damit die letzte Voraussetzung für eine Aufnahme in den Index zu erfüllen. Doch beim Aufstieg in den Index wurden dem US-Autobauer der Online-Modehändler Etsy (WKN: A14P98 / ISIN: US29786A1060), der Halbleiterhersteller Teradyne (WKN: 859892 / ISIN: US8807701029) und das Medizintechnik-Unternehmen Catalent (WKN: A112H2 / ISIN: US1488061029) vorgezogen. Im Gegenzug sind H&R Block (WKN: 859376 / ISIN: US0936711052), Coty (WKN: A1WY6X / ISIN: US2220702037) und Kohl’s (WKN: 884195 / ISIN: US5002551043) abgestiegen.

Tesla-Vorstandschef Elon Musk erhielt die schlechte Nachricht während seines Deutschlandbesuchs. Hier traf der Multimilliardär am Freitag Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039)-Chef Herbert Diess und testete den ID3, das neue Elektroauto von VW.

Hoffnung auf Indexaufnahme sorgte für Kursauftrieb

Die Hoffnung auf einen Aufstieg von Tesla in den S&P 500 hatte der Aktie in den vergangenen Wochen zusätzlichen Kursauftrieb beschert. Denn eine Index-Aufnahme hätte nicht nur noch mehr Prestige bedeutet, sondern würde Tesla auch ins Visier börsengehandelter S&P-Fonds (ETFs) rücke. Diese müssten dann Tesla-Aktien entsprechend in ihre Portfolios aufnehmen, was für zusätzlichen Kaufdruck auf die Aktien gesorgt hätte.

Kräftiger Kursrücksetzer

An der Börse reagierten die Anleger enttäuscht auf die Nachricht, dass es nun doch erst einmal nicht mit der Aufnahme in den S&P 500 geklappt hat. Die Tesla-Aktie startete den Börsenhandel am Montagmorgen mit einem kräftigen Kursverlust von zeitweise über sechs Prozent (aktuell: 331,95 Euro).

Aktie im Aufwärtstrend

Trotz des Rückschlags ist der übergeordnete Aufwärtstrend weiterhin intakt. Sobald die Aktie wieder den Vorwärtsgang einlegt, stellt sich das nächste Kursziel auf das Allzeithoch vom 1. September bei 454 Euro. Damit eröffnet sich hier ein kurzfristiges Aufholpotenzial von 37 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Tesla überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: MA1NRF / ISIN: DE000MA1NRF7) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Tesla

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Anders als von vielen erwartet worden ist, steigt die Tesla-Aktie nun erst einmal doch nicht in den S&P 500 […]

trackback

[…] die Aktie von Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) zwischen Mitte 2017 und Ende 2018 nur seitwärts lief, folgte […]