Bildquelle: Pixabay / MichaelWuensch

Was die bisherige Kursentwicklung des Bitcoins anbelangt, waren bei Anlegern in den vergangenen Jahren starke Nerven gefragt, denn die Krypto-Währung Nummer eins verzeichnete eine regelrechte Achterbahnfahrt. Nachdem der Bitcoin im Dezember 2017 neue Rekordstände bei über 20.000 US-Dollar erreichte, gingen die Notierungen in den Sinkflug über und brachen bis zum Dezember 2018 um 85 Prozent auf 3.035 US-Dollar ein.

Berg-und-Tal-Fahrt

Es folgten eine neue Aufholbewegung, im Zuge der es für den Bitcoin bis zum Juni 2019 wieder bis auf 14.230 US-Dollar nach oben ging, und bis zum März dieses Jahres ein neuer Einbruch auf 4.335 US-Dollar. Doch auch von diesem Kursboden aus konnte der Bitcoin erneut eine neue Kurs-Rallye starten. Dabei haben sich die Notierungen bis Ende Oktober zeitweise mehr als verdreifacht und markierten knapp über der 13.600er-Marke ein neues 16-Monats-Hoch (aktuell: 13.640 US-Dollar).

Neues Kaufsignal

Dieses neue Top bedeutet jetzt ein klares Kaufsignal, sodass mit weiteren Kurszuwächsen zu rechnen ist. Charttechnisch rückt damit jetzt das 2019er-Jahreshoch vom vergangenen Juni bei 14.230 US-Dollar in den Fokus. Ein weiterer Kursanstieg von knapp über vier Prozent würde also genügen, um diese Kursbarriere zu überwinden.

Gewinnpotenzial über 50 Prozent

Gelingt der Ausbruch nach oben, wäre die Bahn frei bis zum Dezember-2017-Rekordhoch bei 20.595 US-Dollar. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau errechnet sich damit ein weiteres Gewinnpotenzial von rund 50 Prozent. Der Bitcoin bleibt dementsprechend weiterhin äußerst aussichtsreich.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / MichaelWuensch

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments