Das ist schon spannend, was unser deutscher Leitindex in den vergangenen Tagen so treibt.

Mit aktuellen Taxen (Stand 8:50) von 7750 hat er sich von seinem am Jahreshoch von rund 8550 satte 800 Punkte oder rund 10% entfernt.

War an sich ja keine Überraschung

Für regelmäßige Leser dürfte diese Entwicklung nicht völlig überraschend gekommen sein.

So schrieb ich vor exakt einer Woche: Nur 8400 verhindern den Rücksetzer auf rund 7700 Punkte.

Trotz eifriger Bemühungen wurden die 8400 in den vergangenen Handelstagen nicht erreicht und nun steht der erwartete Test der Bullish-Support-Linie an.

Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation im Point & Figure Chart des DAX in der Bulls-Eye-Broker-Einstellung mit aktuell 50 Punkten pro Kästchen.

Point & Figure DAX: Kreuz-Unterstützung erreicht

image

Point & Figure DAX: Kombination aus Bullish-Support-Line und unterem Rand des Trendkanals dürfte Unterstützung geben

In der Bulls-Eye-Broker-Einstellung mit 50 Punkten pro Kästchen wirkt der Point & Figure Chart nicht sonderlich bullish.

Wir sind in aktiven Verkaufssignalen und die ausgeprägten Tiefs liegen ständig tiefer.

Nun allerdings besteht eine große Chance auf eine Stabilisierung.

Im Bereich zwischen 7800 und 7700 verläuft nicht nur die Bullish-Support-Linie des Mai-Kaufsignals (grün markiert), sondern auch der untere Rand des seit Juni ausgebildeten Abwärtstrend-Kanals.

Der DAX befindet sich also an einer Kreuz-Unterstützung.

Sollte er sich hier – wie erwartet – stabilisieren, ergibt sich als nächstes Ziel der obere Rand des Abwärtstrend-Kanals bei rund 8150 Punkten.

Allerdings muss selbst eine Bewegung bis dahin nur als Rücklauf im Verkaufssignal aufgefasst werden.

Was tun mit dem DAX?

Wie gesagt: Die Chancen auf eine Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau stehen nicht einmal schlecht.

Als erstes Ziel sollten defensiv die 8150 bis 8200 ins Auge gefasst werden.

Ein Fall unter 7700 und damit der Bruch der Kreuz-Unterstützung beendet diese Handels-Idee.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Point & Figure DAX: Vom Groben ins Feine…brisant ist es auf jeden Fall | Die BörsenbloggerDAX, Commerzbank & Co: Analysteneinschätzungen – und die aktuelle Lage | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Montag doch mal knapp. Das Ding mit der 200 Tage-Linie. Unter dem GD50 und GD100 sind wir schon im DAX (WKN: 846900). Wenn dann auch auch noch der „langfristige Aufwärtstrend“ nach unten mal so […]

trackback

[…] Wer sich über die Lage in der kurzfristig orientierten Point&Figure-Einstellung einen Überblick verschaffen möchte, findet die entsprechenden Analysen HIER und HIER. […]