TraderdailyvideoNachdem der DAX auch am Donnerstag unterhalb der Marke von 12.000 Punkten verharrte, hält sich weiterhin die Furcht vor einer großen Korrektur. Eine Entscheidung ist allerdings noch längst nicht gefallen. Die Rekordjagd könnte also in Kürze weitergehen. Dem steht auch die Charttechnik nicht entgegen.

„Die Käufer haben weiterhin die Chance, das potenziell als „Konsolidierungsflagge“ zu bezeichnende Kursmuster nach oben aufzulösen. Hierzu bedarf es nach der gestrigen „Hammer“-ähnlichen Tageskerze der Anschlussnachfrage…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei