Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG

Das kriselnde Frachtgeschäft hat die Deutsche Post (WKN 555200) zuletzt etwas hängen und weniger verdienen lassen. Das operative Ergebnis des Konzerns sank im ersten Quartal leicht um 1,0 Prozent auf 720 Mio. Euro. Dagegen lag der Konzernumsatz mit 14,8 Mrd. Euro um 8,8 Prozent über dem Vorjahresquartal (2014: 13,6 Mrd. Euro). Insbesondere setzte sich das dynamische Erlös- und Volumenwachstum im internationalen Express- und im deutschen Paketgeschäft fort, so die Post in ihrem Statement.

Spannend wird nun das zweite Quartal. Denn es gibt da ein paar Baustellen die die Post lösen muss. Da wäre unter anderem der Tarifkonflikt mit der Gewerkschaft Verdi, die eine neue Streikwelle angekündigt hat. Und da wäre das Frachtgeschäft, dass alles andere als gut läuft, aber rund ein Viertel zum Konzernumsatz beitragen soll…

Ein Blick auf die Aktie:

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Mal ehrlich, auf den Punkt gebracht – bei einem solchen Chart bleibt man cool! Auch wenn die jüngste Bilanz vielleicht nicht so überragend ist. Aber ein GD200 im total grünen Bereich und einen Gewinn von mehr als 100 Prozent in den letzten drei Jahren im Rücken – da kann man ruhig mal cool bleiben und die Post-Aktie unverändert als solides Langfrist-Investment ansehen…

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wochenrückblick KW20: Neuer Optimismus bei der Commerzbank | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: DAX - Wie gewonnen, so zerronnen. Nicht aber bei ThyssenKrupp | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] profitiert der Stahlwert von einer erhöhten Prognose. Die Deutsche Post (WKN 555200) kam mit ihren jüngsten Zahlen wiederum nicht ganz so gut an. Quartalsergebnisse hat auch der Kasseler Salz- und […]

trackback

[…] im internationalen Express- und im deutschen Paketgeschäft fort, so die Post in ihrem Statement. Unsere Einschätzung dazu hier. RWE (WKN 703712) hatte es unter anderem positiven Sondereffekten wie dem Verkauf der Öl- und […]