TraderdailyvideoDer DAX konnte in der vergangenen Woche wieder über die 10.000er-Marke klettern. Damit ist eine psychologisch wichtige Marke gefallen. Der Fokus richtet sich nun auf die anlaufende Berichtssaison und Impulse daraus.

„Der deutsche Blue Chip-Index hängt weiterhin an seiner im kurzfristigen Kontext wichtigen charttechnischen Widerstandszone um 10.070/80 Punkte fest. Kurzfristig ist das wichtigste deutsche Börsenbarometer weiterhin als „überkauft“ zu bezeichnen (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik). Ein weiteres charttechnisches Anstiegspotenzial bis zum letzten mittelfristigen Reaktionshoch vom 9. September bei…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei