Bildquelle: markteinblicke.de

Nach einem schwachen Handelsauftakt konnte der DAX bis zum Dienstagmittag einige Verluste wettmachen. Allerdings haben sich die Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Rekordjagd ganz schnell wieder zerschlagen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 12.722

MDAX -1,0% 25.008

TecDAX -0,7% 2.251

SDAX -1,0% 11.075

Euro Stoxx 50 -0,3% 3.552

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, Deutsche Bank und ProSiebenSat.1. Die Bankenwerte dürften unter anderem von einigen Worten von EZB-Chef Mario Draghi profitiert haben. Am Indexende sind wiederum Continental und die Aktie der Deutschen Telekom zu finden. Die Gewinnwarnung des Autozulieferers Schaeffler sorgt für eine negative Stimmung auch bei anderen Branchenwerten. Zudem ist die Fusion zwischen Sprint und T-Mobile US ein Stück schwieriger geworden, was die Telekom-Aktie belastet. Interessant ist heute auch der Blick auf den Börsengang der Restaurantkette Vapiano.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1255 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,1187 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8939 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 43,78 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,9 Prozent auf 46,33 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.250,63 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,0% 21.365

NASDAQ100-Future -0,3% 5.759

S&P500-Future -0,0% 2.435

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei