BVI: Fondsbranche verwaltet zum Jahresende ein Rekordvermögen

0
Die deutsche Fondsbranche verwaltet zum Jahresende 2013 ein Rekordvermögen von 2.105 Mrd. Euro. Davon entfallen 1.071 Mrd. Euro auf Spezialfonds. Das ist ein neuer Höchststand bei den für institutionelle Anleger aufgelegten Fonds. Weitere 318 Mrd. Euro verwalten die Fondsgesellschaften in Mandaten. Das Vermögen in Publikumsfonds beträgt 716 Mrd. Euro. Diese Daten gab der deutsche Fondsverbande BVI auf seiner Jahres-Pressekonferenz bekannt.

Studie gibt Einblick über die Sorgen und Ängste der Deutschen

0
Welche Sorgen beschäftigen die Deutschen? Wovor haben die Menschen hierzulande Angst? Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine aktuelle Untersuchung der R+V Versicherung, die bereits seit 20 Jahren die Ängste der Deutschen erforscht und in ihren Untersuchungsergebnissen aufzeigt.

Jetzt auch das noch: Bundesbank warnt vor überbewerteten Immobilien

0
Über die teils absurd hohen Preissteigerungen im Immobilienbereich konnte man ja schon hier und da lesen. Nun schaltet sich die Bundesbank mit einer alarmierenden Mitteilung ein. Unter der Überschrift "Wohnimmobilien in Städten möglicherweise überbewertet" warnt die Bundesbank vor einem Platzen der Immobilienblase. Wohnimmobilien in deutschen Städten hätten sich seit dem Jahr 2010 so stark verteuert, dass sie möglicherweise überbewertet sind.

Banken verdienen sich an Dispozinsen eine goldene Nase

0
Über seine hohe Dispozinsen hat sich schon so mancher Bankkunde geärgert. Doch wie bedeutende die Problematik tatsächlich ist, zeigt eine neue Untersuchung der Stiftung Warentest. Sie hat flächendeckend die Dispozinsen der 1538 Banken in Deutschland ermittelt und Unterschiede von mehr als 10 Prozentpunkten festgestellt.

Studie: Deutsche mit geringster Finanzbildung in Europa

0
In Deutschland geben mit 53 Prozent die meisten Menschen zu, keine Finanzbildung zu haben. Die Deutschen sind damit Schlusslicht in Europa in Sachen Finanzbildung. Das geht aus einer europaweiten Studie von ING-DiBa, zusammen mit Ipsos Marktforschung, hervor. Hierfür wurden in zwölf europäischen Ländern über 11.000 Erwachsene repräsentativ befragt.

BVI-Halbjahresbilanz: Fondsbranche sammelt netto 41 Mrd. Euro ein

0
Der deutschen Fondsbranche sind im ersten Halbjahr netto 41,0 Mrd. Euro neue Mittel zugeflossen. Dabei dominierten Spezialfonds das Neugeschäft. Sie sammelten 32,6 Mrd. Euro ein. Publikumsfonds flossen 10,6 Mrd. Euro zu. Aus freien Mandaten zogen Institutionelle 2,2 Mrd. Euro ab.

Nicht alles was als sicher gilt, ist es auch

0
Denken Sie vielleicht auch noch, dass Staatsanleihen sicher sind? Dann finden Sie sich in guter Gesellschaft. Denn: Laut einer aktuellen Studie der comdirect hält fast die Hälfte der Europäer (48 Prozent) Staatsanleihen für eine sichere Anlageform. Doch die Sicherheit existiert nur auf dem Papier! Wenn es hart auf hart kommt, kann ein Schuldenschnitt die Versprechen der Vergangenheit hinweg fegen.

Staatsanleihen vs. solide Aktien vs. einem Commerzbank-Papier…

0
Mann muss da schon schmunzeln, wenn man die Überschrift der aktuellen comdirect-PM liest. „Trotz Eurokrise: Europäer halten Staatsanleihen für die sichersten Wertpapiere“. Herr, lass Gnade walten über uns Anleger, denn wir wissen (offenbar) nicht, was wir tun….

Höhere Notarkosten ab August – Immokauf wird teurer

1
Villenkauf an der Hamburger Alster billiger, Kauf eines Hauses in kleiner Stadt etwas teurer: So bringt das neue Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) für Immobilienkäufer finanzielle Vor- und Nachteile. Das Gesetz löst ab 1. August die bisherige Kostenordnung ab. Bei einem gewöhnlichen Kauf einer 200.000-Euro-Immobilie, wie er häufig vorkommt, verteuert sich die Notargebühr um 20 Prozent von 1.085 Euro netto auf 1.305 Euro netto.

Fernab von Commerzbank & Co: Aus Burger werden Burritos

0
Heute bin ich etwas abbseits der Börse unterwegs. Dennoch ein spannendes Thema wie ich finde. Ganz zum Schluss kommen wir aber wieder auf das Parkett.

BVI: Mischfonds führen Mai-Absatzliste an

0
Die deutsche Fondsbranche sammelte von Anfang Januar bis Ende Mai netto 45,4 Mrd. Euro neue Mittel ein. Der Zufluss ist deutlich höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als den Gesellschaften 25,1 Mrd. Euro zuflossen, so der BVI. Interessant dabei:...

Die EU und ihre neuen Investment-Ideen

0
Neue Fonds vereinfachen langfristige Investitionen- sagt die EU-Kommission. Das kam gerade bei uns über den Ticker. Per Pressemitteilung. "Neue Fonds vereinfachen langfristige Investitionen". Von der EU-Kommission. Aha…

Warum Sie langfristig auf Aktien setzen sollten

0
Die Mehrheit der Deutschen lehnt die Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTT) ab, wenn sie auch Privatanleger zahlen müssten. Das ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag des deutschen Fondsverbands BVI. Die Zahlen sind ganz eindeutig.

Was sind die wichtigsten Kriterien bei der Wahl einer Immobilie?

2
Der Kauf einer selbstgenutzten Immobilie ist immer eine emotionale Sache. Da kann es schon einmal vorkommen, dass die Vorfreude aufs Eigenheim die Sinne vernebelt. Doch sollte man bei einer Sache niemals Abstriche machen: bei der Lage! Sie ist nicht nur wichtig für die Lebensqualität und Wertentwicklung. Sie ist auch entscheidend, wenn man sein Haus doch einmal verkaufen muss. Und in Zeiten berufsbedingter Umzüge, drohender Staatspleiten und vieler Scheidungen kann das schneller passieren, als man denkt.

Gamigo – spielender Erfolg mit der Mittelstandsanleihe?

1
Das Thema Mittelstandsanleihen ist ja nicht mehr so ganz neu. Nachdem zuletzt vor allem Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien damit Furore machten und zum Teil negativ aufgefallen sind, versuchen auch immer mehr klassische Mittelständler über diesem Weg Geld am Kapitalmarkt einzusammeln. Ganz aktuell ist hier nun auch die Gamigo AG aktiv. Der Anbieter von kostenlosen Onlinespielen ist bereits seit mehr als einem Jahrzehnt am Markt aktiv und blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Mit der aktuell angebotenen Mittelstandsanleihe (WKN A1TNJY) im Volumen von 15 Mio. Euro sollen vor allem das weitere Wachstum und Akquisitionen finanziert werden.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram