Bildquelle: markteinblicke.de

Wer nach der gestrigen Kurserholung gehofft hatte, dass die Börsenturbulenzen bereits ausgestanden seien, sieht sich getäuscht. Am Donnerstagmittag verliert der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) mehr als 1 Prozent an Wert. Die Sorgen vor einer größeren Korrektur kehren zurück. Zumal es auch noch nicht sicher ist, wohin die Reise für die US-Märkte gehen soll.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,2% 12.442

MDAX -1,1% 25.598

TecDAX -1,3% 2.525

SDAX -0,8% 11.853

Euro Stoxx 50 -1,1% 3.416

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001), RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) und Münchener Rück (WKN: 843002 / ISIN: DE0008430026). Im Fall der Commerzbank feiern Investoren die jüngsten Geschäftszahlen und die mögliche Rückkehr der Dividende im kommenden Jahr. Interessant ist auch der Blick auf die neuesten Zahlen beim österreichischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503).

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de
DAX long DAX short
WKN TD6DJA TR030S
Basispreis 10.210,3866 Pkt. 14.724,8979 Pkt.
Knock-out-Barriere 10.210,3866 Pkt. 14.724,8979 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 5,5 5,45
Kurs (8.2.18 11:52) 22,67 EUR 22,85 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2237 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,2338 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8105 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 61,31 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,4 Prozent auf 65,07 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.310,93 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klares Bild ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future +0,0% 24.739

NASDAQ100-Future +0,2% 6.569

S&P500-Future -0,0% 2.668

Am Donnerstag steht die Bekanntgabe weiterer US-Quartalsergebnisse auf dem Programm. Vorbörslich werden T-Mobile US (WKN: A1T7LU / ISIN: US8725901040) und der Kurznachrichtendienst Twitter (WKN: A1W6XZ / ISIN: US90184L1026) ihre neuesten Zahlen vorlegen, während der Internetreiseanbieter Expedia (WKN: A1JRLJ / ISIN: US30212P3038) und der Spezialist für Grafikprozessoren, NVIDIA (WKN: 918422 / ISIN: US67066G1040), am Abend folgen.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] marktEINBLICKE um 12: DAX – Korrekturängste sind zurück, Commerzbank auf Erholungskurs Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei